Der Spieltag in der Vorschau

Fußball-Kreisliga

Die Schwerter Kreisliga-Fußballer müssen am Wochenende antreten. Wer gegen wen spielt, wie es um die Form der Teams bestellt ist und welches Personal den Trainern zur Verfügung steht, erfahren Sie hier im Überblick.

SCHWERTE

von Von Sebastian Reith

, 11.03.2011, 16:33 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der Spieltag in der Vorschau

Bei Willi Überacker steht die Diagnose noch aus. Wegener befürchtet aber wieder das Schlimmste: Kreuzbandriss. Weiterhin fehlen Philipp Überacker, Fabian Feldhoff, Dirk Ehrke, Tobias Meinks und Alexander Willgeroth.

Es wird ein echtes Spitzenspiel, das darüber entscheidet, wer weiter im Aufstiegsrennen bleibt. Hüingsen ist aktuell Dritter und hat nur zwei Punkte Rückstand auf die Schwerter, die das auswärtsstärkste Team der Liga sind. Das Hinspiel gewannen die „Pfosten“ dank eines Kunsmann-Treffers in letzter Minute, gegen TuS Iserlohn 2 taten sie sich allerdings zuletzt schwer.

Alle Mann sind an Bord.

Drei ihrer vier Saisonsiege holte die Eintracht auf heimischem Platz. Doch Konstanz ließ Ergste im bisherigen Saisonverlauf vermissen. Hemer Erciyes gelangen zuletzt zwei Siege.

Mit Patrik Literski und Jan Sommer werden endlich wieder zwei Akteure zum Kader dazustoßen. Doch mit Fritz, Apostel, Feist, Göke, Ens, Peukmann, Neumann und Bornemann fehlen weiterhin acht Spieler. Beim erkrankten Daniel Pfennig hoffte Ralf Günther am Freitag noch.

Stand der Dinge: Eine unrühmliche Vorgeschichte hat die Rückrundenbegegnung zwischen der VfL-„Zweiten“ und Körne. Im Hinspiel kam es zu einer Massenschlägerei mit Spielabbruch. Für beide Mannschaften wurde die Partie anschließend mit 0:2 gewertet. Auch sportlich lief es für den Letzten Körne danach nicht besser.

Spielertrainer Jörg Pozorski, Torwart Björn Rosigkeit und der zuletzt gesperrte Daniel Rohleder kehren zurück. André Hustadt ist dagegen krank.

Letzter gegen Erster - da sind die Rollen klar verteilt. Nur sechs Tore hat Vorhalle bislang erzielt, nur einen Punkt geholt und dabei 75 Gegentore kassiert - das sind fast vier pro Spiel.

Patrick Stein befindet sich im Urlaub, für ihn wird Joel Sümnick zwischen die Pfosten rücken. Patrick Höppe ist fraglich. Unter der Woche fehlten zudem Lasse Jochheim, Dominik Hess, Alexander Escher und Lukas Tietz.

Der TuS Wandhofen, der den stärksten Angriff der Liga stellt, möchte weiter auf Tuchfühlung zur Spitze bleiben. Dafür braucht es am Sonntag einen Sieg. Das Hinspiel gewann Wandhofen mit 6:1.

Die Lage in Wandhofen ist angespannt. Görtler, Falbo und Kost fallen sowieso aus. Da passen Benny Colgans Erkältung und Pascal Köppens Blessur am Zeh den Wandhofenern erst recht nicht.

Lesen Sie jetzt