Deutschland ist für Klawitter kein gutes Pflaster

Golf

Deutschland scheint nicht das richtige Pflaster für Schwertes Golfprofi Moritz Klawitter zu sein. Seit die "Pro Golf Tour" im Juni nach Deutschland kam, läuft es für Klawitter nicht mehr rund. "Ich habe einen kleinen Hänger", gibt der 24-Jährige zu.

SCHWERTE

, 04.08.2014, 17:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Deutschland ist  für Klawitter kein gutes Pflaster

Für Golfprofi Moritz Klawitter läuft es zurzeit nicht gut.

Seit vier Turnieren der Tournee wartet Klawitter darauf, endlich wieder den Cut zu schaffen - das ist im Fachjargon das Finale eines Turniers. Nur die besten etwa 50 Golfer dürfen die dritte Runde spielen. Weder in Ramsau (Österreich, Platz 66), noch in Walldürn (66.), Fulda (58.) oder zuletzt in Adendorf (60.), hat der Jungprofi sein Ziel erreicht.Nur zwei Schläge fehlten Dabei spielt Klawitter meist kein schlechtes Golf: Unter den mehr als 140 Spielern in Adendorf war Klawitter als 60. in der oberen Hälfte. "Meist sind es zwei Löcher, an denen es hapert", hat er die Probleme ausgemacht, "und dann lande ich leider unter der Cut-Linie." In Adendorf fehlten drei Schläge - an Loch 16 produzierte Klawitter das Triple-Bogey, das zuviel war. Zuvor hatten in Fulda sogar nur zwei Schläge gefehlt. Seit Saisonmitte hinkt Klawitter also den eigenen Ansprüchen etwas hinterher. Das liegt vielleicht auch daran, dass Klawitter im Kopf nicht frei ist. "Die Sponsorensuche für die kommende Saison läuft schleppend", gesteht er, "das macht mir Sorgen."  

Auch in der Rangliste ist der Schwerter etwas abgerutscht: inzwischen auf Platz 90. Das soll sich auf den letzten vier Turnieren aber noch ändern: "Ich habe mir vorgenommen, in allen vier Turnieren den Cut zu schaffen, zweimal Top 20, einmal Top Ten", formuliert er die nicht gerade bescheidenen Ziele.

Es gibt aber auch noch von Ergebnissen anderer Turniere zu berichten, bei denen Klawitter mitgespielt hat. Den Abstieg seines GC Bergisch Land aus der 2. Bundesliga West konnte er nicht verhindern. Erfreulicher dagegen, dass Klawitter sich die NRW-Vizemeisterschaft geholt hat. Seit Montag spielt er in Gleidingen, bevor es nächste Woche zum wichtigen "Augsburg Classic" geht.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt