Die Holzpfosten stehen im Viertelfinale

Futsal: Regionalliga

Seit Wochen war es eigentlich klar, am Samstagabend haben sie es amtlich gemacht: Nach dem 10:2 gegen die Futsal Panthers Köln stehen die Holzpfosten-Futsaler zum zweiten Mal hintereinander im bundesweiten Viertelfinale.

SCHWERTE

, 01.03.2015, 14:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine beeindruckende Regionalliga-Saison findet ihre Fortsetzung im Viertelfinale: Phillip Oldenburg (re.) und Stephan Kleine (li.) zogen mit den Holzpfosten am Samstagabend ins Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft ein.

Eine beeindruckende Regionalliga-Saison findet ihre Fortsetzung im Viertelfinale: Phillip Oldenburg (re.) und Stephan Kleine (li.) zogen mit den Holzpfosten am Samstagabend ins Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft ein.

Regionalliga Holzpfosten Schwerte - Futsal Panthers Köln 10:2 (4:2)

Gegen die seit letzter Woche in der Liga gesicherten Kölner schaffte das Team von Daniel Otto in der vorletzten Minute sogar das, was selbst im Futsal selten ist: ein zweistelliges Ergebnis. Dabei fingen die agilen Panthers forsch an. Sie drückten, erspielten gute Chancen und provozierten somit ein Eigentor (Ruggio, 4.). Auch nach Klems‘ gekontertem Ausgleich und Kleines Führung ließen die Kölner nicht locker und glichen per Sechsmeter erneut aus. Erst kurz vor der Halbzeit schraubten Baumdick und erneut Klems das Ergebnis auf 4:2 hoch.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Futsal-Regionalliga: Holzpfosten Schwerte - Futsal Panther Köln

Durch einen 10:2-Sieg am vorletzten Spieltag gegen Köln haben sich die Holzpfosten Schwerte den Einzug ins Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft gesichert. Eindrücke vom Spiel finden Sie hier.
28.02.2015
/
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Holzpfosten besiegten Köln im vorletzten Spiel der regulären Saison klar und deutlich mit 10:2.© Foto: Bernd Paulitschke
Schlagworte

Die zweite Hälfte entwickelte sich zu einem Spiel, als wenn ein Löwe gegen einen Hasen um eine Wochenration Essen kämpfen würde. Köln zog sich zurück und resignierte schnell, die Holzpfosten zogen ihre Offensiv-Show ab. Den Beginn machte wieder Kapitän Klems, der 15 Sekunden nach der Pause Kölner wie Trainingshütchen behandelte und mit einem Super-Solo das 5:2 erzielte.

Bongartz und Kleine zogen nach (27.,28.). Letzterer begab sich dann in den Zauber-Modus, umkurvte sämtliche Gegenspieler und legte Bongartz das 8:2 mit der Hacke auf. Marc Nebgen und Klems sorgten in den Schlussminuten dann für den zweiten zweistelligen Sieg der Saison, der aus den Holzpfosten nach dem letzten Jahr ganz offiziell Wiederholungstäter macht. Viertelfinal-Wiederholungstäter.

Münster verliert

Weil der UFC Münster sehr überraschend 3:9 in Sennestadt verloren hat, haben die Holzpfosten nun auch wieder aussichtsreiche Chancen auf den ersten Platz. Träfe das ein, fände das Viertelfinale in drei Wochen in Hamburg statt. 

TEAM UND TORE Holzpfosten: Daniel Otto, Nils Klems (4), Marc Nebgen (1), Martin Baumdick (1), Oliver Manz, Stephan Kleine (2), Constatino Ruggio, Phillip Oldenburg, Florian Kliegel, Matthias Bongartz (2).

Lesen Sie jetzt