Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die HVE-Null soll weg / HSG erwartet Kraft-Spiel

Handball: Vorschau

Warstein und Menden sind die Reiseziele der beiden Handball-Landesligisten HSG Schwerte/Westhofen und HVE Villigst-Ergste am Samstagabend. Gerade HVE will unbedingt gewinnen, nachdem der Saisonstart eher unbefriedigend war.

SCHWERTE

, 22.09.2017 / Lesedauer: 3 min

Landesliga VfS Warstein - HSG Schwerte/Westhofen Samstag (23. September), 19.45 Uhr, Sporthalle Schwarzer Weg, 59581 Warstein

„In Warstein zu spielen, ist immer unangenehm“, weiß Peter Hengstenberg, der in der Bierstadt ein weiteres Mal für den erkrankten HSG-Trainer Kai Henning auf der Bank sitzen wird. Nach dem 32:29-Auftaktsieg gegen den HSG-Lokalrivalen HVE Villigst-Ergste peilen die Warsteiner den zweiten Heimsieg an, was die Schwerter unbedingt verhindern wollen. „Aber die personellen Voraussetzungen könnten besser sein“, meint Hengstenberg mit Blick auf die angeschlagenen Leistungsträger Dominik Yaltzis (Knie), Nico Paukstadt und Alexandr Denissov (beide Grippe).

SG Menden Sauerland Wölfe 2 - HVE Villigst-Ergste Samstag, 19 Uhr, Sporthalle Walramstraße, 58706 Menden

Die Null soll weg – im dritten Saisonspiel will Aufsteiger HVE Villigst-Ergste endlich punkten. „Die Stimmung ist trotz der beiden Auftaktniederlagen gut“, versichert Trainer Thorsten Stange. Weil sein Trainergespannpartner Dirk Mimberg aus beruflichen Gründen ausfällt, wird Stange in Menden

das alleinige Sagen auf der HVE-Bank haben. Was in Menden auf seine Schützlinge zukommt, kann der Coach nicht so recht einschätzen – wie so oft bei einer zweiten Mannschaft. „Wollen wir mal gucken, was uns erwartet.

Aber wichtiger als die gegnerische Besetzung ist mir ohnehin, dass wir selbst dem Spiel unseren Stempel aufdrücken“, sagt Stange. Die Ankündigung des Trainerkollegen Arnd Wefing, unter dem Stange als Aktiver in Riemke mal in der Oberliga gespielt hat, lässt Stange ohnehin ziemlich kalt. Wefing klagte über eine erhebliche krankheitsbedingte Schwächung seiner Mannschaft. Auf HVE-Seite fehlt außer Trainer Mimberg niemand, denn auch Torwart Matthias Zankl und Rückraumspieler Moritz Dommermuth kehren in den Kader zurück.

Kreisliga TV Halingen 2 - HVE Villigst-Ergste 2 Sonntag, 17.30 Uhr, Mehrzweckhalle, Halinger Dorfstraße, 58708 Menden

Den Saisonauftakt hat die HVE-„Zweite“ am vergangenen Wochenende mit der 17:27-Pleite in Warstein in den Sand gesetzt. Nun geht es am Sonntag ,zum TV Halingen 2, der noch deutlich stärker einzuschätzen ist als die Warsteiner – keine guten Perspektiven für die Villigst-Ergster.

Frauen-Bezirksliga TV Wickede - HVE Villigst-Ergste Samstag, 18.45 Uhr, Sporthalle Gerken-Hauptschule, Hövelstraße, 58739 Wickede

Gastgeber Wickede hat seine ersten beiden Saisonspiele gewonnen – allein dies lässt vermuten, dass die HVE-Frauen vor einer hohen Hürde stehen. Trainer Dino Tönnies sieht dies auch so. „Wenn wir unsere Deckung so stellen können wie vor einer Woche gegen Hohenlimburg, haben wir vielleicht eine Chance. Aber es muss schon alles passen“, meint Tönnies, der auf die gesperrte Lena Schröer und Jana Kastner (Urlaub) verzichten muss. Dagegen steht Femke Hanna nach überstandener Schulterverletzung in Wickede vor ihrem Saisondebüt.

Die Verbandsliga-Frauen der HSG Schwerte haben am Wochenende spielfrei. Die Partie in Hohenlimburg ist auf Wunsch der Gastgeberinnen auf den kommenden Dienstag (26. September) verlegt worden.

Lesen Sie jetzt