Die Noltes im Europacup: Am Wochenende fällt der Startschuss

Bobsport

Mit bis zu 140 Sachen durch die Eiskanäle Europas - für Erline Nolte und Cousin Pablo Nolte beginnt in dieser Woche der Europacup (EC) der Bobsportler. Während Erline bei den Damen Titelverteidigerin ist, wird es Pablos erste Saison in der Stammbesetzung.

SCHWERTE

von Von Sebastian Reith

, 21.11.2013, 18:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Für die Westhofenerin Erlin Nolte und ihren Cousin Pablo beginnt am Wochenende das Abenteuer "Europacup".

Für die Westhofenerin Erlin Nolte und ihren Cousin Pablo beginnt am Wochenende das Abenteuer "Europacup".

Seine EC-Einsätze kann Pablo Nolte an einer Hand abzählen. In der Vorsaison war er nur Ersatzmann im Viererbob, in diesem Jahr ist der 21-Jährige als Seitenanschieber im Team von Pilot Nico Walther, für den es ebenfalls die erste internationale Saison wird, jedoch gesetzt. "Wir wollen in Altenberg erstmal gucken, wo wir stehen, und dann schon gerne regelmäßig aufs Podium fahren", nennt Nolte nicht gerade bescheidene Saisonziele.Zahlreiche Einzelrennen gewonnen Der Berchtesgadener Manuel Machata, Weltmeister von 2011, ist klarer Favorit auf die Krone, dahinter wollen sich aber auch die Newcomer einen Namen machen.  Fünf Europacup-Stationen stehen in diesem Jahr an. Los geht's am kommenden Wochenende in Altenberg, mit einer Woche Pause geht es wieder an den Königssee, bevor der Zirkus noch vor Weihnachten im Sauerland Halt macht. Im Januar bilden die Olympiabahnen in Igls (Österreich) und St. Moritz den Abschluss. Deutlich mehr Routine als ihr Cousin bringt Erline Nolte mit, wenn sie in den Zweierbob hinter ihrer Pilotin Srefanie Szczurek springt, mit der sie im Vorjahr die Gesamtwertung und zahlreiche Einzelrennen gewann.Taktisches Verschiebespiel  Dabei lieferte sie sich einen Zweikampf mit Miriam Wagner - auch in diesem Jahr dürfte es wieder auf ein Duell der beiden deutschen Pilotinnen hinauslaufen. Es könnte sich sogar die pikante Konstellation einstellen, dass Nolte beide Bobs im laufenden Wettbewerb anschiebt. Die Tendenz geht klar dahin, dass die eigentlich zum Team von Szczurek gehörende Nolte zum Auftaktrennen am Freitag bei Wagner einsteigt. "Wir fahren als Nation zum Europacup und nicht teamweise. Wenn eine Pilotin die beiden besten Anschieberinnen hat, schiebt die, die nicht fahren würde, beim anderen Schlitten", erklärt Nolte das taktische Verschiebespiel der Bundestrainer.

 

Lesen Sie jetzt