Die Spiele der heimischen Kreis-Ligisten in der Vorschau

Fußball-Kreisliga

In der Fußball-Kreisliga A und B rollt am Sonntag, 30. September, wieder der Ball. Auf welche Gegner die heimischen Teams treffen und unter welchen Voraussetzungen sie in die Partien gehen, erfahren Sie hier in der Vorschau.

SCHWERTE

von Von Leon Weiß

, 28.09.2012, 16:44 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Spiele der heimischen Kreis-Ligisten in der Vorschau

TuS Wandhofen - SSV Kalthof II  So, 15 Uhr, Ruhrtalkampfbahn

Die Sieben ist die aktuelle VfB-Unglückszahl - so viele Ausfälle hat Westhofen zu beklagen. Miller, Lushchylin, Rimke und Kus fehlen sicher, Ferenc, Naumann und Cenaj wahrscheinlich.

Am Sonntag könnte das Gerl-Team ein neues, in dieser Saison unbekanntes Gefühl kennenlernen – nämlich das der Spannung. Denn nun scheint mit Al Seddiq Hagen, bisher auch ungeschlagen, zur Abwechslung mal ein ebenbürtiger Gegner ins Waldstadion zu kommen.

Apropos Spannung: Der Fusionsclub geht geschwächt ohne Braun, Kunz, Beckert, Jackson und Fornol ins Spiel. Katrakazos´ und Jochheims Einsätze sind noch ungewiss.

Schon vor dem Spiel staunt Hennens Trainer Kevin Hines nicht schlecht. Ihm ist zu Ohren gekommen, dass sich Vatansspor eines Sieges im Naturstadion bereits sicher ist. Motivationsprobleme hat der gut in die Saison gestartete Aufsteiger nun jedenfalls keine mehr.

So ausgeglichen wie die Tabellenlage (zwei Siege und Niederlagen, ein Remis) ist auch der Personalstand. Während Karsten Schebesta ausfällt, kehrt Dominic Klohs zurück. 

Die „Pfosten“ müssen erst einmal die bittere Pokal-Kost vom Mittwoch verdauen. Aber kommt da eine Auswärtsfahrt nach Ihmert gelegen? Immerhin positioniert sich der TSV mit drei Siegen und zwei Niederlagen momentan auf Platz acht.

Die Gäste-Bank in Ihmert wird vermutlich kaum genutzt werden. Mit Manz´ Schulterverletzung im Pokalspiel setzt sich die Verletzungsmisere fort – Trainer Waldschmidt rechnet mit zwölf fitten Spielern.

TuS Wandhofen - SSV Kalthof II  So, 15 Uhr, Ruhrtalkampfbahn

Spiel eins für den vergangene Woche spielfreien TuS Wandhofen nach der historischen 4:17-„Schlappe“ vor zwei Wochen. Auf der Trainerbank wird Uwe Seidel sitzen, da sich Trainer Giuseppe Farruggio in Ägypten im Urlaub befindet und Dirk Wever auf einem Seminar ist.

Pascal Köppen, Pino Martella und Bernardo Marino fehlen. Tobias Brug ist ebenso fraglich wie Henning Bäing, der sich krank aus dem Urlaub zurückgemeldet hat.

Lesen Sie jetzt