Drei Holzpfosten spielten beim Bundestrainer vor

Futsal-Nationalmannschaft

Das erste offizielle Länderspiel einer deutschen Futsal-Nationalmannschaft wirft seine Schatten voraus. Ende Oktober geht es in Hamburg gegen England. 27 Spieler haben sich am vergangenen Wochenende in der Sportschule Duisburg-Wedau getroffen, um sich für einen Platz im 14er Kader zu empfehlen – darunter auch drei Spieler der Holzpfosten Schwerte.

SCHWERTE

, 20.09.2016, 17:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Drei Holzpfosten spielten beim Bundestrainer vor

Drei Holzpfosten-Futsaler im deutschen Nationaltrikot (v.li.): Marc Nebgen, Sandro Jurado Garcia und Nils Klems.

Welche 14 Spieler am 30. Oktober gegen England mit dem Adler auf der Brust auflaufen dürfen, ist noch nicht entschieden. Bundestrainer Paul Schomann hat schwierige Aufgabe den Kader zu besetzen. Auch Nils Klems, Marc Nebgen und Sandro Jurado Garcia von den Holzpfosten hoffen auf ihren Platz. Nils Klems, Kapitän der "Pfosten", spricht im Interview über den Lehrgang in Duisburg-Wedau.

Nils, wie war's in Duisburg?

Sehr cool, es hat mal wieder sehr großen Spaß gemacht. Hohe Intensität, hohes Tempo – in den Trainingseinheiten ging es richtig ab.

Wie war der Ablauf?

Wir sind am Freitagnachmittag angereist und haben anschließend noch trainiert. Dann haben wir samstags zweimal trainiert und am Sonntagvormittag gab es zum Abschluss ein internes Spiel über 4x20 Minuten – richtig mit Trikots und Schiedsrichter. Es ist 7:7 ausgegangen. Coke (Marc Nebgen, Anm. d. Red.) hat zwei Tore vorbereitet, ich habe drei geschossen.

Jetzt lesen

Wie geht es jetzt weiter bis zum ersten Länderspiel?

Mitte Oktober ist noch einmal ein Lehrgang, zu dem dann aber nur noch 16 Leute eingeladen werden. Und dann ist ja auch schon bald das erste Länderspiel.

Hat Euch der Lehrgang irgendwelche Fingerzeige gegeben, wie Eure Chancen sind, zum nächsten Lehrgang wieder eingeladen zu werden?

Leider nicht. Aber ohne überheblich zu klingen: Was meine Person angeht, bin ich da sehr zuversichtlich. Auch Coke hat sich sehr stark präsentiert. Sandro hat leider das Pech, dass er verletzt ist – er musste das Training abbrechen. Aber auch er hat ein Riesenpotenzial. Ich hoffe natürlich, dass wir alle drei dabei bleiben und beim nächsten Mal wieder eingeladen werden.

Tickets für die Premiere
Tickets für die Länderspiel-Premiere gegen England am 30. Oktober und auch für das zweite Spiel zwei Tage später gegen denselben Gegner sind ab sofort erhältlich über das (zum Selbstausdrucken oder per Post), oder telefonisch unter der kostenpflichtigen Nummer 0180/6050400.

Lesen Sie jetzt