Drei Mal 3:2 - Schwerter Bezirksligisten im Gleichschritt

Bezirksliga 14

SCHWERTE Alle drei Schwerter Bezirksligisten setzten sich in ihren Sonntag-Spielen mit 3:2 durch. Besonders beim Spiel des SC Hennen in Witten ging es jedoch hoch her.

von Von Michael Dötsch

, 14.03.2010, 17:13 Uhr / Lesedauer: 2 min
Drei Mal 3:2 - Schwerter Bezirksligisten im Gleichschritt

Tim Mantovani, Oliver Draxler (72. Andreas Zemljaric), Karsten Schebesta, Nils Krawcyzk, Aykan Kutlu, Benny Meyer, Matijas Markovic, Rico Zimek, Hauke Reimann (90. Niels von Pidoll), Nico Mantovani, Robin Benner (56. Michael Weigelt).

0:1 Markovic (1.), 1:1 (28./Foulelfmeter), 2:1 (53.), 2:2 Markovic (70.), 2:3 Reimann (88.).

Schebesta (89. Schwalbe), Meyer (90. Zeitspiel).

Der ETuS/DJK Schwerte kam in einem kampfbetonten Spiel zu einem insgesamt verdienten 3:2-Erfolg gegen Hedefspor Hattingen.  Tim Schöps erzielte die Führung für die Gastgeber (18.), die jedoch im direkten Gegenzug das Ausgleichstor hinnehmen mussten. Benny Schöps (22.) per Handelfmeter und Flamme mit dem Kopf (55.) trafen zum 3:1-Zwischenstand. Hattingen schaffte noch den Anschlusstreffer (66.), mehr aber nicht mehr.

André Haberschuss, Nico Gerl, Guy N‘Zinga, David Flamme, Fabian Kampmann (80. Bilgehan Karatas), Kamal Hafhaf, Musa Yildiz (84. Selcuk Aktas), Florian Ruß, Vitorio Chiarella, Benny Schöps, Tim Schöps.

1:0 Tim Schöps (18.), 1:1 (19.), 2:1 Benny Schöps (22., Handelfmeter), 3:1 Flamme (55.), 3:2 (66.).

Ohne den privat verhinderten Trainer Michael Kalwa holte der VfB Westhofen einen überraschenden 3:2-Sieg beim heimstarken SC Obersprockhövel. Mann des Tages war Stefan Miller, der zwar in der 85. Minute mit der gelb-roten Karte vom Platz flog, davor aber zwei Tore selbst erzielte (33. und 70.) und ein Tor durch Silberbach (39.) vorbereitete.

Yahor Lushchylin, Daniel Hueck, Dennis Augustin, Dawid Sappich, Marius Manecki, Adrian Kolodziej, Damian Kus (46. Sascha Naumann), Guido Silberbach (80. Stefan Struttmann), David Komander, Stefan Miller, Lukas Wieczorek (75. Nils Klems).

1:0 (33./Foulelfmeter), 1:1 Miller (36.), 1:2 Silberbach (39.), 1:3 Miller (70.), 2:3 (78.).

Miller (85.) Foulspiel.

Lesen Sie jetzt