Drei-Punkte-Sonntag für Westhofen, Holzen, Ergste und Holzpfosten

FUSSBALL-KREISLIGA A

Das war der perfekte Spieltag für das Kreisliga-Quartett um den VfB Westhofen, TuS Holzen-Sommerberg, die SGE Ergste und Holzpfosten (Hennen 2 hatte spielfrei). Alle Teams fuhren Siege ein.

Schwerte

, 31.03.2019, 19:35 Uhr / Lesedauer: 3 min
Drei-Punkte-Sonntag für Westhofen, Holzen, Ergste und Holzpfosten

Justin Leyk (Mitte) und Jonas Oelgeklaus (re.) legten mit der SG Eintracht Ergste beim 5:2-Sieg gegen Letmathe 2 einen überzeugenden Auftritt hin. © Paulitschke

VfB Westhofen - SV Westfalia Huckarde 3:0 (0:0)

Rundum zufrieden war der Westhofener Trainer Christoph Pajdzik nach dem glatten 3:0-Heimsieg seines VfB gegen den Tabellendritten Westfalia Huckarde. „Wir haben von der ersten bis zur 90. Minute gut gespielt. In der Abwehr haben wir nichts zugelassen“, berichtete Pajdzik.

Die Tore fielen allesamt nach dem Wechsel, allerdings hätte der Gastgeber auch schon in den ersten 45 Minuten vorne liegen müssen. So ließen Robin Becker und Marvin Malcherczyk beste Möglichkeiten aus. Besser machte es dann Robin Becker, der einen überragenden Angriff (so Pajdzik) nach 49 Minuten per Kopf abschloss.

Die Westhofener ließen nicht locker und wollten die Entscheidung. Für diese sorgte dann Dustin Zahlmann, der einen Konter vollendete (74.). In der Nachspielzeit traf dann noch Michalis Kakoulidis nach einer Ecke zum 3:0-Endstand.

Westhofen: Benjamin Fischer, Maurice Chriske, Marvin Malcherczyk, Robin Becker, Mustafa Mecal, Michalis Kakoulidis, Yannick Hoffmann, Lukas Winczura, Mark Moldenhauer, Stefan Miller (75. Lucas Tielemann), Dustin Zahlmann.

Tore: 1:0 Becker (49.), 2:0 Zahlmann (74.), 3:0 Kakoulidis (90. +2).

TuS Rahm - TuS Holzen-Sommerberg 2:6 (2:2)

Der TuS Holzen-Sommerberg feierte in der Kreisliga A1 Dortmund beim TuS Rahm mit 6:2 seinen siebten Auswärtserfolg der Saison. Dabei lagen die Holzener nach einer Viertelstunde mit 0:2 im Hintertreffen.

„Es war wie fast immer, wir haben die Anfangsphase verschlafen und lagen folgerichtig hinten“, so Trainer Olaf Kiesheyer. Der Coach vollzog einen Doppelwechsel und seine Mannschaft kam langsam in die Spur. Falk Trendelkamp und Michal Zioto konnten noch zur Pause egalisieren. Nach dem Wechsel waren die Holzener dann aggressiver und kamen folgerichtig noch zu einem klaren Sieg. Kresimir Kegalj (2), Dustin Pfeiffer und Florian Kaiser stellten den 6:2-Erfolg sicher.

Holzen: Emil Schweikert, Florian Klose, Kevin Kozlowski, Michal Zioto, Christopher Herwert, Tim Trendelkamp, Florian Kaiser, Peter Kleinschmidt (25. Dustin Pfeiffer), Florian Tritt (70. Nils Schmerbeck), Falk Trendelkamp, Maximilian Schmidt (25. Kresimir Kegalj).

Tore: 1:0 (1.), 2:0 (13., Foulelfmeter), 2:1 Falk Trendelkamp (35.), 2:2 Zioto (45.), 2:3 Kegalj (50.), 2:4 Pfeiffer (56.), 2:5 Kaiser (78.), 2:6 Kegalj (88.).

SG Eintracht Ergste - ASSV Letmathe 2 5:2 (1:1)

Mit einem 5:2-Sieg der Eintracht Ergste wurde die Zweitvertretung des ASSV Letmathe den kurzen Weg vom Bürenbruch nach Hause geschickt.

Bester Mann auf dem Platz war Tim Bednarek, der an fast allen Offensivaktionen der Eintracht beteiligt war. So auch nach wenigen Minuten, als er Vincent Lautenschläger freispielte, der aber zweimal scheiterte. Besser machte es Justin Leyk, der wieder auf Vorlage von Bednarek zur Führung traf. Ergste hatte das Spiel im Griff, musste aber in der 34. Minute den Ausgleich hinnehmen.

Nach der Pause war es dann Bednarek selbst, der für die Führung sorgte (51.). In der 68. Minute flankte Ergstes Stürmer scharf in die Mitte und ein Letmather Abwehrbein konnte nur ins eigene Tor ablenken. Ergste hatte nun mehrere Chance weiter zu erhöhen, doch Letmathe kam vier Minuten vor dem Ende zum 2:3. Julian Salwik sorgte mit einem Doppelschlag für den 5:2-Endstand.

Ergste: Philipp Überacker, Janik Becker, Julian Salwik, Alexander Göbel, Justin Leyk, Tim Bednarek, Marvin Kipp (76. Nico Schipper), Jonas Oelgeklaus, Vincent Lautenschläger (57. Julian Muster), Sidney Capraro (64. Janis Dworak), Josse Zeising.

Tore: 1:0 Leyk (14.), 1:1 (34.), 2:1 Bednarek (51.), 3:1 Eigentor (68.), 3:2 (86.), 4:2, 5:2 beide Salwik (88., 89.)

Holzpfosten Schwerte - SG DJK Bösperde 4:0 (3:0)

Die Holzpfosten Schwerte 05 konnten einen auch in dieser Höhe verdienten 4:0-Sieg gegen DJK Bösperde feiern. In der ersten Minute war allerdings das Glück auf der Seite der Schwerter, als Bösperde den Pfosten traf. Doch anschließend wurde der Gastgeber spielbestimmend und ging mit dem ersten gefährlichen Angriff in Führung. Daniel Martella hatte Julian Nisipeanu freigespielt, der zum 1:0 traf (22.). Nach diesem Tor lief es offensiv gut für die „Pfosten“. Lennart Schniewind erhöhte mit einem sehenswerten Schuss aus 25 Metern zum 2:0 (39.). Kurz vor der Pause vollendete Alexander Lange einen Sololauf zum 3:0.

Zu Beginn der zweiten Hälfte überstanden die Schwerter eine kurze Drangphase, die Martella mit dem 4:0 beendete. Anschließend passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel.

Schwerte: Lennart Brand, Andreas Gruhn, Tobias Kreutzer (76. Alexander Götze), Domenico Troiano, Alexander Tönnies, Lennart Schniewind, Ertunc Hezer, Julian Nisipeanu, Daniel Martella, Maik Neumann, Alexander Lange (86. Christoph Kleine).

Tore: 1:0 Nisipeanu (22.), 2:0 Schniewind (39.), 3:0 Lange (45.), 4:0 Martella (62.).

Lesen Sie jetzt