Ein Derby zum Auftakt - attraktiver könnte die Saison nicht beginnen

rnFußball-Kreisliga

In der Dortmunder Kreisliga A1 geht es am Sonntag gleich zur Sache. Der VfB Westhofen, mit Trainer-„Promi“ Lothar Huber an der Seitenlinie, tritt beim TuS Holzen-Sommerberg an.

Schwerte

, 04.09.2020, 16:22 Uhr / Lesedauer: 2 min

TuS Holzen-Sommerberg - VfB Westhofen (Sonntag, 16 Uhr, Eintrachtstadion Dortmund-Holzen)

Vor dem Lokalduell schiebt Holzens Trainer Arne Werner dem Nachbarn die Favoritenrolle zu. „Westhofen ist ambitioniert und muss gewinnen. Deshalb haben wir nichts zu verlieren. Aber wir werden trotzdem versuchen, unser Spiel zu machen“, sagt der junge TuS-Coach.

Gleich drei Bänderrisse bei Holzen

Allerdings hatten die Holzener in dieser Woche Verletzungspech. Mit Jerrit Michnik, Eric Raidt und Torwart Emmanuel Sorg, der bei einer der letzten Aktionen des Dienstags-Trainings umknickte, gibt es gleich drei Spieler, die mit einem Bänderriss ausfallen.

Jetzt lesen

„Aber wir sind trotzdem gut besetzt“, meint Werner, der keineswegs vorhat, schon im Vorfeld die weiße Fahne zu hissen.

Pajdzik: „Hatten eine richtig gute Vorbereitung“

Und der VfB Westhofen? „Im Gegensatz zur vergangenen Saison hatten wir eine richtig gute Vorbereitung. Wir sind bereit fürs Derby“, sagt Trainer Christoph Pajdzik.

Gemeinsam mit seinem renommierten Trainerkollegen Lothar Huber kann er personell aus dem Vollen schöpfen, lediglich hinter dem Einsatz des angeschlagenen Top-Stürmers Michel Amaral stand am Freitag noch ein Fragezeichen.

Jetzt lesen

Zu den Holzenern sagt der Westhofener Trainer: „Das ist eine junge und laufstarke Truppe mit starken Offensivspielern wie Pfeiffer und Kaiser, die ein Spiel entscheiden können“, meint Pajdzik.

Größer als der Respekt vor dem Gegner ist aber das eigene Selbstbewusstsein. „Wir werden unser Spiel durchziehen“, kündigt Pajdzik an – ein Derbysieg zum Auftakt soll der Beginn einer erfolgreichen VfB-Saison werden.

Kreisliga A Iserlohn

VfL Platte-Heide - SG Eintracht Ergste (Sonntag, 15.15 Uhr, Sportplatz Im Hülschenbrauck, 58708 Menden)

Vor einem ersten Saisonspiel weiß man naturgemäß nie so richtig, wo man leistungsmäßig steht. Für eine neuformierte Mannschaft, wie sie Ergster in die Saison schicken, gilt das umso mehr.

Jetzt lesen

Gewagt sei aber an dieser Stelle die Prognose, dass der Auftakt aus Ergster Sicht ein echter Gradmesser sein wird. Denn Gastgeber Platte-Heide gilt als heimstark.

SF Sümmern - Holzpfosten Schwerte 05 (Sonntag, 15 Uhr, Garant-Personal-Arena, Bixterhauser Hellweg, 58640 Iserlohn)

Der Auftakt nach der Rückkehr in die A-Liga dürfte für die „Pfosten“ ziemlich anspruchsvoll werden – jedenfalls, wenn man das vergangene Testspiel-Wochenende zum Maßstab nimmt.

Jetzt lesen

Da gewann Sümmern, das in der Saison 19/20 zum Zeitpunkt des Abbruchs im Mittelfeld stand, gegen den Bezirksligisten SC Hennen mit 3:1.

Lesen Sie jetzt