Ein Rekordergebnis brachte die Holzpfosten zu diesen Titelkämpfen

Hallenfußball

Die Holzpfosten Schwerte starten als Stadtmeister bei den Iserlohner Hallen-Kreismeisterschaften in der Hemberg-Halle. Auf den SC Hennen wartet in der Vorrunde der Topfavorit.

Schwerte

, 12.12.2019, 18:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Rekordergebnis brachte die Holzpfosten zu diesen Titelkämpfen

Die Holzpfosten Schwerte, hier beim Stadtmeisterschaft-Triumph, fahren zu den Kreismeisterschaften. © Bernd Paulitschke

Eine Woche nachdem die heimische Kickerzunft ihren letzten Spieltag vor der Winterpause absolviert hat, geht es für zwei Vereine am kommenden Wochenende unter dem Hallendach um Titelehren. Die Hallen-Kreismeisterschaften des Fußball-Kreises Iserlohn, die im Januar wegen Hallenbelegungsproblemen verschoben werden mussten, werden nachgeholt.

Die 16 besten Teams aus Iserlohn, Menden, Hemer und Schwerte ermitteln ihren Meister. Wobei aus Schwerte nur der amtierende Stadtmeister teilnehmen darf. Und dies sind die Holzpfosten, die im Januar mit einem Rekordresultat im Endspiel den Bezirksligisten SC Berchum/Garenfeld mit 8:1 förmlich überrollten. Mit dem SC Hennen ist aber noch ein zweites Team aus dem Schwerter Stadtsportverband in der Iserlohner Hemberg-Sporthalle dabei. Die „Zebras“ konnten sich über die Iserlohner Stadtmeisterschaften für das Teilnehmerfeld qualifizieren.

Auftakt der Titelkämpfe, bei denen der SV Deilinghofen/Sundwig als Ausrichter fungiert, ist am Samstag um 13 Uhr. Dann werden die Holzpfosten Schwerte auch gleich das Eröffnungsspiel gegen den Bezirksligisten SSV Kalthof bestreiten. Die „Pfosten“ haben es in der Gruppe 1, die sich mit den Partien der Gruppe 2 abwechselt, weiterhin mit den A-Ligisten SG Hemer (14.30 Uhr) und VTS Iserlohn (15 Uhr) zu tun. Die jeweils beiden besten Teams der vier Gruppen qualifizieren sich für den Sonntag. Die Spielzeit beträgt jeweils zwölf Minuten.

„Wir gehen ohne große Zielsetzung in das Turnier“, zeigt sich Trainer Benjamin Gottstein gelassen. „Wir werden mitnehmen was geht.“

Der zweite Block mit den beiden weiteren Vorrundengruppen übernimmt ab 16.30 Uhr. Hier wird dann auch der SC Hennen eingreifen. Die Hennener starten in der Gruppe 3 zunächst gegen die A-Ligisten BSV Lendringsen (17 Uhr) und Vatanspor Hemer (18 Uhr), ehe noch der Topfavorit und Westfalenligist FC Iserlohn (19 Uhr) auf die „Zebras“ wartet.

Auch in der Endrunde am Sonntag ab 11 Uhr wird zunächst in zwei Vierergruppen gespielt. Ab 15.15 Uhr folgen dann die beiden Halbfinalspiele. Das Endspiel ist für 16.20 Uhr terminiert.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Jugendfußball-Stadtmeisterschaften
Alkohol auf der Tribüne, Aggressivität auf dem Feld und am Ende sogar ein Polizeieinsatz