Ein Viertelfinaleinzug der „Zebras“, ohne ans Limit gehen zu müssen

Fußball-Stadtmeisterschaft

Der TuS Holzen-Sommerberg schickte am Dienstagabend nur seine zweite Mannschaft zum Stadtmeisterschaftsspiel nach Westhofen. Diese war gegen Hennen letztlich chancenlos und verlor mit 1:3.

Westhofen

, 23.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Ein Viertelfinaleinzug der „Zebras“, ohne ans Limit gehen zu müssen

Michael Weigelt, der hier gegen den Holzener Kapitän Dominik Schrezenmaier zum Schuss kommt, erzielte das zwischenzeitliche 3:0 für den SC Hennen. © Bernd Paulitschke

Ohne an die Leistungsgrenze gehen zu müssen, hat sich Bezirksligist SC Hennen am Dienstagabend für das Viertelfinale der 38. Fußball-Stadtmeisterschaft qualifiziert. Die „Zebras“ schlugen den mit der zweiten Mannschaft angetretenen TuS Holzen-Sommerberg mit 3:1.

Die Holzener gaben den Hörder Stadtmeisterschaften den Vorzug, wo die „Erste“ im Parallelspiel gegen den VfL Hörde mit 1:0 bezwang und ins Halbfinale einzog.

Verhältnisse waren früh geklärt

In Westhofen waren die Verhältnisse früh geklärt. Schon nach sieben Minuten gelang Kevin Danila per Kopfball-Abstauber die Hennener Führung. Weitere Chancen ließen die „Zebras“ zunächst ungenutzt, ehe Jan-Hendrik Bergmann ein kollektives Missverständnis in der Holzener Abwehr zum 2:0 nutzte (28.)

Nach Wiederanpfiff kam der TuS besser ins Spiel, ohne aber das Hennener Tor ernsthaft Tor in Gefahr bringen zu können. Auf der anderen Seite traf Michael Weigelt nach einer guten Stunde zum 3:0, ehe Mario Sedlag der Ehrentreffer gelang, den der TuS sich verdient hatte.

SC Hennen - TuS Holzen-Sommerberg 3:1 (2:0)

Hennen: Jonas Krause (55. Marvin Zimmermann), Marcel Rudzinski, Jan Loos, Hassan Boulakhrif, Claudio Ferreira (46. Mohamed Ahraou), Marcel Kordt (55. Moritz Batze), Jan-Hendrik Bergmann (46. Luca Bühren), Kevin Danila (55. Dominik Essmann), Michael Weigelt, Nils Krawczyk, Joshua Quandt.

Holzen: Jan-Lukas Rupert, Jan Brachetti (32. Vladislaw Kalaschnik), Marvin Tauber, Dominik Schrezenmaier (63. Yannick Stricker), Jona Ginelli (77. Mario Sedlag), Michael Fofara, Jens Rautenberg (46. Fabian Feldhoff), Christian Klanke, Marc Setzer,, Kevin Schmidt, Dennis Grochowski.

Tore: 1:0 Danila (7.), 2:0 Bergmann (28.), 3:0 Weigelt (63.), 3:1 Sedlag (81.).

Lesen Sie jetzt