Eine Demonstration der Stärke, satte sieben Gegentore und eine Last-Minute-Niederlage

Fußball-Kreisliga

An der Spitze des Kreisliga-Blocks steht ausnahmsweise mal ein B-Ligist: Die Holzpfosten haben das Gipfeltreffen zu einem Kantersieg genutzt. In der A-Liga gab es dagegen wenig Erfreuliches.

Schwerte

, 20.10.2019, 20:50 Uhr / Lesedauer: 3 min
Eine Demonstration der Stärke, satte sieben Gegentore und eine Last-Minute-Niederlage

So jubelt ein Tabellenführer: Die Holzpfosten haben das B-Liga-Top gegen Hüingsen eindeutig mit 7:0 für sich entschieden. © Manuela Schwerte

Kreisliga B Iserlohn

Holzpfosten Schwerte 05 - SF Hüingsen 3 7:0 (1:0)

Die B-Liga-Fußballer der Holzpfosten Schwerte 05 haben ein dickes Ausrufezeichen gesetzt: Im Spitzenspiel hat der Tabellenführer den Zweiten Hüingsen 3 mit 7:0 deklassiert. Damit feierten die „Pfosten“ den achten Sieg in Folge.

Die erste Halbzeit verlief noch weitgehend ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Schwerter. Welf-Alexander Wemmer nutzte in der 23. Minute eine Schniewind-Vorlage zum 1:0.

Nach der Halbzeit zündeten die Holzpfosten dann den Toreturbo und legten ganze sechs Treffer nach: Troiano, zweimal Hegemann, wieder Wemmer sowie noch Martella und Schniewind schraubten den Sieg auf 7:0 in die Höhe.

Schwerte: Alexander Blaha, Alexander Lange, Alexander Götze, Lennart Schniewind, Dennis Hegemann, Julian Nisipeanu, Fabian Raulf (62. Alexander Tönnies), Domenico Troiano (82. Andreas Gruhn), Sebastian Tenspolde, Welf-Alexander Wemmer (75. Sarusan Karunamoorthy), Daniel Martella (79. Tobias Kreutzer).

Tore: 1:0 Wemmer (23.), 2:0 Troiano (23.), 3:0 Hegemann (64.), 4:0 Wemmer (65.), 5:0 Hegemann (72.), 6:0 Martella (74.), 7:0 Schniewind (89.).

Kreisliga A Iserlohn

VTS Iserlohn - SG Eintracht Ergste 7:2 (2:0)

Mit einer deftigen Niederlage musste die SG Eintracht Ergste die Heimreise vom Auswärtsspiel bei VTS Iserlohn antreten. Auf dem mit Pfützen übersäten Naturrasen im Iserlohner Hembergstadion kamen die Ergster von Beginn an nicht klar. Zu viele Abspielfehler und mangelndes Zweikampfverhalten sorgten bereits zur Pause für einen 0:2-Rückstand.

In der zweiten 45 Minuten änderte sich das Bild kaum. VTS verstand es auf dem Rasen zu kombinieren, die Ergster liefen eher nur hinterher. Direkt nach der Pause fiel das 3:0. Bereits nach 70 Minuten war die Partie entschieden, als Iserlohn mit 5:0 führte.

„Zumindest haben wir uns nicht komplett aufgegeben und kamen durch unseren besten Spieler Justin Leyk zum ersten Treffer“, so schilderte Co-Trainer Janik Schründer die Szene in der 85. Minute. Nico Zulewski traf 60 Sekunden später noch zum 2:5, ehe VTS in der Nachspielzeit noch zwei Treffer nachlegte.

Ergste: Dominik Blunck, Leon Hinrichs, Janik Becker, Alexander Göbel, Philip Langfeld, Lukas Hegemann (68. Nico Zulewski), Linus Hinz, Josse Zeising (48. Julian Salwik), Maik Neumann (68. Sidney Capraro), Michel Bastert (27. Patrick Menze).

Tore: 1:0 (35.), 2:0 (45.), 3:0 (47.), 4:0 (67.), 5:0 (70.), 5:1 Leyk (85.), 5:2 Zulewski (86.), 6:2 (90.) 7:2 (90.+2).

SC Hennen 2 - SF Sümmern 0:2 (0:1)

Der SC Hennen 2 musste am Sonntag mit dem 0:2 gegen die Sportfreunde Sümmern die vierte Niederlage in Folge hinnehmen. Allerdings war nach Aussage von Trainer Kevin Lehmann durchaus mehr drin: „Wir haben mehr für das Spiel getan als Sümmern, aber sie waren effektiver. Es war eine unglückliche Niederlage.“

Christopher Selle ließ eine gute Chance aus, ehe die Gäste nach einer Viertelstunde in Führung gingen. Der Ex-Hennener Dominic Fromm traf dann nach 70 Minuten zum 2:0 für Sümmern. Zudem sah Gianluca Schink (75., Beleidigung) noch Rot.

Hennen: Patrick Seeger, Nils Kemper, Aaron Schmid, Yannick Stricker, Leon Roch, Karsten Schebesta, Christopher Selle, Johannes van der Veen (46. Fabian Ketzer), Tobias Pienkoß (68. Gianluca Schink), Lennart Hahn (46. Leon Jalowietzki), Timo de Vries.

Tore: 0:1 (15.), 0:2 (70.).

Jetzt lesen

Kreisliga A Dortmund

TuS Holzen-Sommerberg - TSC Eintracht Dortmund 2:3 (2:0)

Nach einer starken ersten Hälfte musste sich der TuS Holzen-Sommerberg mit 2:3 gegen TSC Eintracht Dortmund geschlagen geben.

„Wir haben eine richtig gute erste Hälfte gespielt“, so Trainer Olaf Kiesheyer nach der Partie. Denn da führten die Holzener bereits mit 2:0. Zunächst hatte Dustin Pfeiffer nach sechs Minuten sein Team in Führung gebracht, ehe Florian Kaiser in der 40. Minute auf 2:0 erhöhte.

Nach einer Stunde hätte Pfeiffer die Partie entscheiden können, doch er scheiterte knapp. Im Gegenzug fiel dann das 1:2 (61.). „Nun wurden die Beine plötzlich schwer und das Zittern begann“, schilderte Kiesheyer die letzten 30 Minuten.

Und es kam so wie befürchtet. Emil Schweikert im Tor ließ eine Flanke durch die Hände gleiten, die Gäste konnten ausgleichen. Holzen verteidigte jetzt nur noch und fing sich dann in der 90. Minute noch den dritten Treffer zur unglücklichen Niederlage.

Holzen: Emil Schweikert, Patrick Sam Edelhoff (70. Simon Alexander Kraft), Florian Klose, Jerrit Ludwig Erich Michnik , Justin Kelly, David Stoermer, Dustin Pfeiffer, Florian Kaiser, Sam Armandeh, Maximilian Schmidt, Florian Tritt.

Tore: 1:0 Pfeiffer (6.), 2:0 Florian Kaiser (40.), 2:1 (61.), 2:2 (73.) 2:3 (90.).

Lesen Sie jetzt