Erline Nolte holt Bronze / Platz sieben für Pablo Nolte/Bennet Buchmüller

Bobsport, Deutsche Meisterschaft

Zum Abschluss der Bobsaison nochmal ein Treppchenplatz: Für Anschieberin Nolte und ihre Pilotin Stefanie Szczurek reichte es bei den Deutschen Meisterschaften in Winterberg zur Bronzemedaille.

SCHWERTE/WINTERBERG

, 18.02.2014, 13:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Erline Nolte holt Bronze / Platz sieben für Pablo Nolte/Bennet Buchmüller

Das Schwerter Trio bei den Deutschen Bob-Meisterschaften in Winterberg (v.li.): Bennet Buchmüller, Erline Nolte und Pablo Nolte.

"Wir sind mit diesem dritten Platz zufrieden", sagte Nolte. "Wir haben uns entschieden, mit dem alten Bob zu fahren - um zu testen, ob der neue Bob wirklich besser läuft." Vor der Saison hatten die deutschen Kufencracks neue Schlitten erhalten. Das Ergebnis: Am Start bildeten Nolte und Szczurek mit Abstand das schnellste Duo, verloren dann aber bei jeder Zwischenzeit kontinuierlich. "Man sieht in der Auswertung, dass wir nicht auf einen Schlag Zeit verlieren", so Nolte - dies deute klar auf schlechteres Material hin. Aber: Die Startzeiten waren gut, "und daher kann ich mir selbst nichts vorwerfen." Ob sie die Deutschen Meisterschaften nicht etwas abgeschenkt haben? "Nein", findet Nolte. Sie verteidigt die Maßnahme, denn für den Test sei ein richtiges Rennen notwendig gewesen. Und Selektions- und Europacup-Rennen sind im Bobsport wichtiger. Deutsche Meisterin wurde Carlin Zenker vor Miriam Wagner.

Jetzt lesen

Der Schwerter Zweierbob der Männer mit Pilot Bennet Buchmüller und Anschieber Pablo Nolte kam auf den siebten Platz - ein gutes Resultat für die Sportler des BSC Winterberg. Im ersten Lauf war der Bob als achter von zwölf Schlitten im Ziel, im zweiten Lauf verbesserten die Schwerter nicht nur ihre Anschubzeit auf Platz drei, sondern auch die Platzierung im Tal. Es war die sechstbeste Zeit im zweiten Lauf - obere Hälfte des Rankings. In der Gesamtwertung reichte es damit zu besagtem siebten Platz.

 

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Jugendfußball-Stadtmeisterschaften
Nach der A-Jugend-Eskalation: „Ohne Security kannst du so etwas nicht mehr ausrichten“
Ruhr Nachrichten Jugendfußball-Stadtmeisterschaften
Alkohol auf der Tribüne, Aggressivität auf dem Feld und am Ende sogar ein Polizeieinsatz