Erline Nolte meistert ersten Wettkampf mit neuer Pilotin

Wintersport: Bob

Erline Nolte ist am Samstag Deutsche Bob-Meisterin geworden. Die Deutsche Meisterschaft hat aber lange nicht den Stellenwert wie zum Beispiel der Weltcup, welcher am Freitag beginnt, fokussiert Nolte schon ihre beiden nächsten Läufe. Als Siegergetränk blieb dann am Sonntag ein Kaffee mit Kolleginnen.

SCHWERTE

, 24.11.2015, 17:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Erline Nolte meistert ersten Wettkampf mit neuer Pilotin

Erline Nolte gönnte sich nach ihrem Erfolg in Altenberg als Siegergetränk einen Kaffee mit Kolleginnen, die wie sie selbst vor Ort geblieben sind, weil sich die 600 Kilometer lange Heimreise vor dem Weltcupstart am Freitag nicht gelohnt hätte.

„Es waren ja erst die zweiten Deutschen Meisterschaften für mich“, sagt Nolte. „Da habe ich mich schon gefreut.“ Doch der Pilotinnen-Wechsel – Nolte schiebt nun für Vizeweltmeisterin Anja Schneiderheinze an – machte sich zunächst noch bemerkbar. Für die beiden war es der erste gemeinsame Wettkampf. „Es gab etwas Schwierigkeiten mit dem Kommando“, erklärt die 26-Jährige. „Wir sind noch nicht ganz eingespielt, da ist noch Luft nach oben.“

So war das Duo mit dem Start im ersten Lauf auch gar nicht zufrieden. Für die Führung reichte es im ersten Lauf mit der Tagesbestzeit von 57,68 Sekunden dennoch. Obwohl, so Nolte, Schneiderheinze den Eiskanal im Erzgebirge nicht zu ihren Lieblingsstrecken zählen würde. Im zweiten Lauf haben die beiden die Führung dann sauber runtergefahren.

Seit Montag ist Nolte schon wieder im Training für den Weltcup-Start. Am späten Freitagabend, 27. November, schiebt sie den Zweierbob von Schneiderheinze dann wieder an. Und sollte es dann auch international wieder ähnlich gut laufen, ist am Samstag sicher auch wieder ein Erfolgs-Kaffee drin.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt