ETuS/DJK Schwerte will attraktive Titelkämpfe bieten

Hallenfußball-Stadtmeisterschaft

Im November ging alles plötzlich ganz schnell. Der ETuS/DJK Schwerte bekam die Hallen-Stadtmeisterschaften 2014 übertragen. Fast zwei Monate später kann ETuS/DJK-Chef Hans Haberschuss sagen: "Ich denke, wir sind gut vorbereitet."

SCHWERTE

von Sebastian Reith

, 29.12.2013 / Lesedauer: 2 min
ETuS/DJK Schwerte will attraktive Titelkämpfe bieten

ETuS/DJK-Vorsitzender Hans Haberschuss.

In der kurzen Zeit konnten die Schwerter aber keine revolutionären Änderungen oder Neuerungen ausprobieren. Der Aufwand ist bewusst geringer gehalten worden als vor zwei Jahren, als die Schwerter zum letzten Mal die Gastgeber waren. "Wir können trotztem attraktive Titelkämpfe bieten", glaubt Haberschuss.

Allerdings werde draußen kein großes Zelt aufgebaut - und auch einen Bierwagen werde es laut Haberschuss vor der Halle nicht geben. "Dafür haben wir einfach keine Leute auftreiben können", so Haberschuss. Zwei 4x10 Meter große Zelte werde es trotzdem als Unterstellmöglichkeit geben. Auch könnten die Zuschauer in den Pausen die kleine benachbarte Halle mitnutzen. Die Moderation werde vereinsintern verteilt.

 

 

 

Lesen Sie jetzt