Für die Schwerter TS ist Verlieren verboten

Basketball

Die Schwerter TS kämpft wohl schon um die letzte Chance im Abstiegskampf. Die STS-Damen müssen gegen den Landesligameister ran und die Holzpfosten wollen den Hinrundensieg wiederholen.

von Fabienne Aust

Schwerte

, 21.03.2019, 18:36 Uhr / Lesedauer: 2 min
Für die Schwerter TS ist Verlieren verboten

Telmo Caetano muss mit der STS in Dortmund unbedingt gewinnen. © Bernd Paulitschke

Im Abstiegskampf sind die beiden Landesliga-Teams der Schwerter Turnerschaft auswärts auf Punktejagd. Während die Herren mit Personalproblemen kämpfen, freuen sich die Damen über eine voll besetzte Bank.

Landesliga

BB Unity Dortmund - Schwerter TS (Sonntag, 12 Uhr, Sporthalle Nord I, Münsterstraße 162, 44145 Dortmund)

Nach einer mageren Trainingswoche muss die STS am Sonntagmittag beim Tabellenachten antreten. BB Unity kann den Klassenerhalt mit einem Sieg schon unter Dach und Fach bringen – eine Situation, von der die Schwerter nur träumen können. „Wenn wir das Spiel verlieren, wird es fast unmöglich die Klasse zu halten“, meint Spielertrainer Manuel Boruch.

Wie schon in den letzten Wochen ist die Personaldecke bei den Schwertern sehr dünn. Boruch meldet gleich acht Ausfälle. „Trotzdem müssen wir alles geben. In der letzten Woche konnten wir lange mithalten. Daran müssen wir anknüpfen“, so Boruch. Hoffnung gibt auch die Leistung aus dem Hinspiel. Bis zum letzten Viertel verlief das Spiel damals ausgeglichen. Erst im letzten Spielabschnitt schwanden die Kräfte. Das müssen die Schwerter dieses Mal vermeiden.

Frauen-Landesliga

BC Soest - Schwerter TS
(Samstag, 17.30 Uhr, Sporthalle Aldegrever-Gymnasium, Pollhofstraße, 59494 Soest)

Gegen den Tabellenersten und vorzeitigen Landesligameister aus Soest müssen die Schwerterinnen am Samstag antreten. „Natürlich ist Soest der absolute Favorit. Wir gehen trotzdem motiviert in die Partie und wollen gerne für eine Überraschung sorgen“, sagt Klaus Höhm.

Nach einer guten Trainingswoche wird auch am Wochenende die Bank der STS gut besetzt sein. „Wir werden wahrscheinlich mit zehn oder elf Spielerinnen vor Ort sein. Da können wir ordentlich Tempo spielen“, so Höhm. Der direkte Gegner im Kampf um den Abstieg aus Nordkirchen hat dieses Wochenende spielfrei – die Möglichkeit in der Tabelle vorbeizuziehen.

Bezirksliga

Holzpfosten Schwerte - TV Unna (Sonntag, 18 Uhr, Berufsschule Schwerte, Beckestraße)

Für die Holzpfosten Schwerte steht nach der Pause und zwei Auswärtsspielen endlich wieder ein Heimspiel auf dem Programm. Am Sonntag treffen sie auf den TV Unna. Im Hinspiel ließen die Schwerter zu keiner Zeit Zweifel an ihrem Sieg aufkommen. Das soll auch im Rückspiel ähnlich laufen. Besonders die körperliche Überlegenheit soll wieder ausgespielt werden.

Lesen Sie jetzt