Geglückte Premiere des Ergster LK-Turniers

Tennis

Die Premiere ist geglückt: Das erste Tennisturnier der SG Eintracht Ergste für Spielerinnen und Spieler der Leistungsklasse (LK) 19 bis 23 ging reibungslos über die Bühne.

SCHWERTE

von Von Michael Dötsch

, 11.06.2012, 13:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Peter Radzei vertrat die Farben des Gastgebers beim 1. LK-Turnier der SG Eintracht Ergste, musste sich in seinem Erstrunden-Match gegen Felix Glaser jedoch in drei Sätzen geschlagen geben.

Peter Radzei vertrat die Farben des Gastgebers beim 1. LK-Turnier der SG Eintracht Ergste, musste sich in seinem Erstrunden-Match gegen Felix Glaser jedoch in drei Sätzen geschlagen geben.

"Alles hat prima geklappt", freute sich Turnierleiter Andre Weingarten. Ein paar kurze Regenunterbrechungen am ersten Turniertag änderten nichts daran, dass die Spiele wie geplant bis zu den Endspielpaarungen am Sonntagnachmittag durchgezogen werden konnten. So deutet vieles darauf hin, dass der ersten Auflage des Turniers in einem Jahr eine zweite folgt. "Darüber muss sicherlich noch abschließend im Vorstand gesprochen werden, aber grundsätzlich sieht es nach einer Wiederholung des Turniers im nächsten Jahr aus", sagt Andre Weingarten. Für ihn selbst lief es auch in sportlicher Hinsicht richtig gut. Nach einer 4:6, 2:6-Niederlage gegen den späteren Endspielteilnehmer Tim Brinkmann (TC Horst) entschied Weingarten die Nebenrunde durch Siege gegen seine Ergster Teamkollegen Sebastian Radzei (6:2, 6:3), Peter Radzei (6:0, 6:1) und in einem spannenden Finale gegen Boris Löbenbrück mit 3:6, 7:5, 10:7 für sich.

Von den heimischen Spielern am weitesten im Hauptfeld kam Felix Glaser (TC Rot-Weiß Schwerte), der mit einem Dreisatz-Sieg (3:6, 6:2, 10:6) gegen den top-gesetzten Stefan Bendel (TV Wickede) ins Halbfinale einzog.Turniersieger wurde Stephan Urbainski Hier war dann aber gegen Tim Brinkmann Endstation (0:6, 2:6). Dieser hatte eine Runde zuvor mit Tobias Cordt schon einen weiteren Spieler des TC Rot-Weiß ausgeschaltet (6:0, 6:2), musste den Turniersieg jedoch Stephan Urbainski (SC Buer-Hassel) überlassen. Dieser hatte im Viertelfinale mit Andreas Wermke einen weiteren Ergster ausgeschaltet.

Im mit 16 Spielerinnen ebenfalls ausgebuchten Teilnehmerfeld der Damen stand mit Katharina Reineke (TC Rot-Weiß Schwerte) nur eine heimische Spielerin. Sie unterlag in ihrem Erstrunden-Match der späteren Turniersiegerin, Andrea Neumann aus Halden, mit 1:6, 1:6.

 

 

Lesen Sie jetzt