Gelungener Holzpfosten-Saisonstart, aber nicht ohne Wermutstropfen

rnFutsal-Regionalliga

Im Vorfeld des ersten Spiels der Regionalligasaison 2020/21 hatten die Futsaler von Holzpfosten Schwerte die Favoritenrolle angenommen. Letztlich sind sie dieser Rolle auch gerecht geworden.

Schwerte

, 13.09.2020, 13:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem 5:3-Erfolg beim Aufsteiger FSP Turbo Minden durfte Teammanager Hendrik Ziser zufrieden feststellen: „Es war ein gelungener Saisonauftakt. Wir sind zufrieden.“

Dennis Pahl fällt wohl mehrere Wochen aus

Allerdings gibt es auch einen Wermutstropfen aus Schwerter Sicht: Dennis Pahl, der schon angeschlagen ins Spiel gegangen war, verletzte sich an der Leiste – Ziser rechnet mit einem mehrwöchigen Ausfall des Leistungsträgers.

Jetzt lesen

Zugezogen hat sich Pahl die Verletzung bei seiner Vorarbeit zum frühen Führungstor durch Chris Rous. Dieser war auch der Schütze des zweiten Treffers für die Holzpfosten, die nach einer weitgehend überlegen geführten Spielhälfte mit dieser 2:0-Führung in die Kabine gingen.

Zum Zurücklehnen war es noch zu früh

Als Marc Nebgen dann nach Wiederanpfiff auf 3:0 erhöhte, schienen die Schwerter schon auf der sicheren Seite. Doch zum Zurücklehnen war es noch zu früh. Minden traf zum 1:3 und stellte auf „Flying Goalie“ um.

Jetzt lesen

Henrique Mota nutzte dies per Doppelpack, um auf 5:1 für die Gäste zu erhöhen, doch auch damit war der Fall noch nicht erledigt. Minden kam mit zwei Treffern binnen weniger Sekunden auf 3:5 heran – und knapp zwei Minuten waren immerhin noch zu spielen.

Elf mitgereiste Fans feiern die drei Punkte

Doch letztlich standen die „Pfosten“ defensiv sicher, ließen kein weiteres Gegentor mehr zu und feierten nach dem Abpfiff gemeinsam mit den elf mitgereisten Fans die ersten drei Saisonpunkte.

Jetzt lesen

FSP Turbo Minden - Holzpfosten Schwerte 3:5 (0:2)

Schwerte: Fabian Wegner, Pascal Bongartz - Alexander Rudolf, Daniel Giesbrecht, Henrique Mota, Nicolas Patzner, Ali Ahmadi, Alexander Peters, Asghar Husseini, Dennis Pahl, Chris Rous, Lukas Beßlich, Rahmat Jafari.

Tore: 0:1, 0:2 beide Rous (4., 7.), 0:3 Nebgen (27.), 1:3 (34.), 1:4, 1:5 beide Mota (35., 37.), 2:5 (38.), 3:5 (38.).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt