Gleich zwei Vierfach-Torschützen und Hattrick des Spitzenreiters in den Schlussminuten

Fußball-Bezirksliga

Es bleibt dabei: Die Fußball-Bezirksliga 8 bleibt eine torreiche Liga. In den acht Partien des dritten Spieltags fielen immerhin 39 Treffer - fast fünf Tore pro Spiel im Schnitt.

Schwerte

, 14.09.2021, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das Derby zwischen BW Alstedde und dem Lüner SV II fand einen überraschenden Ausgang.

Das Derby zwischen BW Alstedde und dem Lüner SV II fand einen überraschenden Ausgang. © Timo Janisch

Zwei Spieler taten sich dabei als Vierfach-Torschützen hervor. Beim Viererpack von Mahmoud Najdi musste der ETuS/DJK Schwerte leiden. Der TuS Hannibal hatte die desolaten „Östlichen“ mit 8:0 nach Hause geschickt - der höchste Sieg des Spieltags.

Der zweite Vierfach-Torschütze war Val-Leander Wettklo, Sohn von Gerd Wettklo (ehemals VfL Schwerte). Er war der Matchwinner beim 5:3-Sieg des Königsborner SV beim Holzwickeder SC 2. Der KSV führte bereits im ersten Abschnitt mit 4:0. Zwar kamen die Gastgeber noch auf 3:4 heran, aber Wettklo setzte den Schlusspunkt. „Ich bin erleichtert, dass wir den ersten Saisonsieg geholt haben“, meinte KSV-Coach Andreas Feiler.

Mit einem 1:1 trennten sich die Stadtrivalen des SSV Mühlhausen und der SG Massen. Eine Woche nach dem 9:0-Kantersieg gegen den TSC Kamen stotterte diesmal der Offensiv-Motor beim SSV. Auch für die 1:0-Führung war mit Sebastian Schnee ein Massener verantwortlich. Er hatte eine Hereingabe unglücklich abgefälscht. Nur 120 Sekunden glich Philipp Kohlmann bereits aus.

Der VfR Sölde bleibt weiter Spitzenreiter. Der eingewechselte Ertugurul Aksoy schoss in der Schlussphase mit drei Treffern den 5:2-Sieg gegen den BV Brambauer heraus. Zuvor hatte der BVB zweimal einen Rückstand egalisieren können. „Dann haben wir die Scheune nochmal aufgemacht“, meinte Trainer Frank Bidar.

Ungeschlagen bleibt der ASC Dortmund 2. Durch den 2:1-Sieg gegen den TSC Kamen rücken die Aplerbecker auf Platz drei vor. Den ersten Saisonzähler holte überraschend der Lüner SV 2 mit 2:2 bei BW Alstedde. Die Gastgeber gingen zweimal durch Tim Hermes in Front. Can Acar traf mit einem Volleyschuss aus spitzem Winkel zum Endstand.

Die Partien ohne Schwerter Beteiligung:

ASC Dortmund 2 - TSC Kamen 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Tim Schwarz (28.), 2:0 Maximilian Venhuis (90.+1), 2:1 Enes Yavut (90.+3).

SSV Mühlhausen - SG Massen 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Sebastian Schnee (60., Eigentor), 1:1 Philipp Kohlmann (63.).

VfR Sölde - BV Brambauer 5:2 (2:1)

Tore: 1:0 Marvin Koschinski (26., Foulelfmeter), 1:1 Mark Fluder (29.), 2:1 Fynn Krahn (31.), 2:2 Domenik Kosner (67.), 3:2, 4:2, 5:2 alle Ertugrul Aksoy (87., 90., 90.+2).

BW Alstedde - Lüner SV 2 2:2 (1:1)

Tore: 1:0 Tim Hermes (14.), 1:1 Sabin Basic (30.), 2:1 Tim Hermes (60.), 2:2 Can Acar (77.).

Holzwickede 2 - Königsborn 3:5 (1:4)

Tore: 0:1 Val-Leander Wettklo (5.), 0:2 Juan Steinbach (19.), 0:3, 0:4 beide Val-Leander Wettklo (23, Foulelfmeter; 38.), 1:4, 2:4 beide Ensar Selmanaj (43.; 63., Foulelfmeter), 3:4 Selim Mechken (76.), 3:5 Val-Leander Wettklo (84., Foulelfmeter).

Lesen Sie jetzt