Hallenstadtmeisterschaft 2021? Das sagt der Stadtsportverband

rnFußball

Die Hallenstadtmeisterschaft ist alljährlich der populäre Start ins neue Sportjahr. Wegen Corona dürfte es das Turnier 2021 wohl nicht geben. Doch das letzte Wort haben die Vereine.

Schwerte

, 20.08.2020, 13:59 Uhr / Lesedauer: 2 min

Werner Kraft möchte gar nicht erst versuchen, Hoffnungen oder Zweckoptimismus zu schüren. „Meine persönliche Meinung ist, dass die Hallenstadtmeisterschaft 2021 nicht stattfinden kann“, sagt der Vorsitzende der Fachgruppe Fußball des Stadtsportverbandes. Am Dienstag hatte er zu einem informellen Treffen mit seinen SSV-Kollegen Peter Schubert sowie Heiner und Ute Kockelke geladen. Der Tenor war eindeutig: Es ist aufgrund der Corona-Pandemie nicht sinnvoll, eine Hallenstadtmeisterschaft 2021 durchzuführen.

Normales Turnier wohl nicht möglich

An eine normale Stadtmeisterschaft, die jedes Jahr zum geselligen Treffpunkt der Schwerter Sportszene auf und neben dem Platz wird, wäre wohl ohnehin nicht zu denken. Die gastronomische Versorgung wäre Stand jetzt eingeschränkt bis nicht möglich – ebenso wie die Zuschauerzahl. Und selbst an der Anzahl der Sportler könnte es schon scheitern. Denn mit Zuschauern und Teams finden sich summiert schon mal mindestens 500 Personen auf engem Raum in der Alfred-Berg-Sporthalle ein. Aktuell ist das undenkbar. Und auch ein Hygienekonzept wäre nicht nur aufwendig, sondern wohl auch finanziell schwer zu stemmen.

Bisher noch kein Ausrichter

Denn die Ausrichtung übernimmt traditionell ein hiesiger Verein, der dann für die Einhaltung eines solchen Konzepts verantwortlich wäre. Gleichzeitig ist die Hallenstadtmeisterschaft ein willkommenes Event, um die Vereinskasse aufzufüllen. Das dürfte mit Beschränkungen mehr als schwierig werden. Und so entwickelt es sich zum „glücklichen“ Zufall, dass ein Ausrichter für das Turnier 2021 bislang noch gar nicht ausgelost wurde.

Doch der SSV möchte nicht allein entscheiden – und hat deshalb die Vereinsvertreter am 23. September zu einer Fachgruppensitzung eingeladen. „Das letzte Wort“, sagt Werner Kraft, „haben die Vereine. Wenn sich ein Verein findet, der es stemmen möchte, stellen wir uns voll dahinter.“ Allein der Glaube daran fehlt.

Sommer-Turnier schon abgesagt

Die Hallenstadtmeisterschaft wäre nach dem Turnier auf dem Feld in diesem Sommer der zweite Wettbewerb, der abgesagt werden würde – beides ein Novum in der Historie der Stadtmeisterschaft. Selbiges dürfte auch die Jugendstadtmeisterschaft in der Halle betreffen. Deshalb hat Werner Kraft auch Jutta Krüger, Vorsitzende der Fachgruppe Jugendfußball, am 23. September eingeladen.

Kraft pocht nun auf eine fixe Entscheidung Ende September. Dann wären es zwar noch immer mehr als drei Monate bis zur Hallenstadtmeisterschaft 2021. Doch diese bedarf nun mal Planungsvorlauf und -sicherheit – so etwas gibt Corona nicht her.

Lesen Sie jetzt