Handball: HSG-Frauen stecken wieder mittendrin im Abstiegskampf

SCHWERTE Einen herben Dämpfer im Kampf um den Klassenerhalt erhielt das Schwerter Frauenteam. "Jetzt stecken wir wieder mittendrin", analysierte Trainer Uwe Nabeck nach der unnötigen Heimniederlage gegen die TVE Netphen treffend.

von Von Michael Dötsch

, 01.03.2009, 16:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lisa Dutkiewicz und die HSG-Frauen kassierten eine bittere Niederlage.

Lisa Dutkiewicz und die HSG-Frauen kassierten eine bittere Niederlage.

"So ein Spiel muss man gewinnen", so Nabeck weiter. Doch seine Schützlinge hatten das Wurfglück diesmal nicht auf ihrer Seite. "Gefühlte 15 Pfostenwürfe", beklagte der HSG-Coach.

Nur beim 4:3 lag die HSG einmal in Führung, doch schon zum Seitenwechsel waren die Siegerländerinnen mit drei Toren davongezogen. Mitte der zweiten Hälfte kamen die Schwerterinnen zwar auf 14:15 heran, doch zu mehr als diesem Anschlusstreffer reichte es einfach nicht. TEAM UND TORE HSG Schwerte-Westhofen - TVE Netphen 17:20 (7:10) HSG: Mareike Riedel, Madeleine Wiegand, Juliane Lindner (2/1), Laureen Jacke (3), Melanie Wolff, Lisa Dutkiewicz (2), Sabrina Radestock, Sandra Becker (2), Katrin Oswald (3), Miriam Pohl (3), Katharina Nickolay (2).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt