Hennen egalisiert 0:2, verliert aber doch

Bezirksliga 14

HENNEN Einen 0:2-Rückstand egalisiert und doch verloren - der SC Hennen war bei Hedefspor Hattingen nicht gerade vom Glück verfolgt und machte sich mit einer 2:3-Niederlage auf die Heimreise.

von Von Michael Dötsch

, 15.11.2009, 18:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hennen egalisiert 0:2, verliert aber doch

Auf der "Seenplatte" des Hattinger Ascheplatzes gingen die Gastgeber in der elften Minute in Führung. "Der stand mindestens drei Meter im Abseits", monierte Co-Trainer Stefan Kolatke. doch die Proteste der "Zebras" blieben unerhört. Weitere Tore fielen vor dem Seitenwechsel nicht mehr. Und der zweite Abschnitt ging ganz und gar nicht gut los für die Hennener: Ein Hattinger Freistoß aus dem Halbfeld flog an Freund und vorbei ins lange Eck zum 2:0 für Hattingen (48.). Doch die "Zebras" kamen zurück. Zunächst stellte Torjäger Markovic per Flugkopfball nach einer Wiesner-Flanke mit seinem elften Saisontreffer den 1:2-Anschluss her und sechs Minuten später war der Ausgleich geschafft: Markovic war im Strafraum gefoult worden und setzte den fälligen Elfmeter selbst an den Pfosten. Doch den Nachschuss setzte der eingewechselte Zemljaric ins Netz.Ärgerlicher Konter kurz vor Schluss

Nun wollten die Hennener mehr, mussten aber zehn Minuten vor Schluss einen ärgerlichen Gegentreffer hinnehmen. Nach einem eigenen Einwurf weit in der gegnerischen Hälfte verloren sie den Ball und ließen sich auskontern.

Doch die Moral der "Zebras" stimmte - und beinahe wären sie noch belohnt worden. Doch in der Nachspielzeit war Klohs im Anschluss an Ecke zu überrascht, dass der Ball zu ihm durchkam und vergab aus aussichtsreicher Position. So blieb es beim 2:3, nach dem der SC Hennen nur wegen der mehr erzielten Tore nicht auf einem Abstiegsplatz steht. TEAM UND TORE Hedefspor Hattingen - SC Hennen 3:2 (1:0) Hennen: Tim Mantovani, Oliver Draxler, Karsten Schebesta, Domenic Klohs, Robert Wiesner, Benny Meyer (60. Rico Zimek), Matijas Markovic, Jakob Weber (63. Jan-Philipp Loos), Niels von Pidoll (63. Andreas Zemljaric), Aykan Kutlu, Hauke Reimann.Tore: 1:0 (11.), 2:0 (47.), 2:1 Markovic (64.), 2:2 Zemljaric (70.), 3:2 (80.).

Lesen Sie jetzt