Hennen holt einen Punkt beim Spitzenreiter

Fußball: Lanesliga

Der SC Hennen holte am Sonntag einen überraschenden Punktgewinn beim Tabellenführer SC Neheim. 1:1 hieß es im Stadion Binnerfeld. "Der Punkt ist mehr als verdient. Die Mannschaftsleistung war von A bis Z überragend gut", frohlockte Trainer Kevin Hines nach Abpfiff.

SCHWERTE

, 17.04.2016, 19:39 Uhr / Lesedauer: 2 min
Hennen holt einen Punkt beim Spitzenreiter

Patrick Filla (r.) traf für den SC Hennen zum 1:1 beim SC Neheim.

Fußball, Landesliga2 SC Neheim - SC Hennen 1:1 (1:0)

Dabei musste das Trainerduo Stefan Kolatke und Hines eine Anleihe bei der Reserve machen. Hines lief in der Endphase sogar selbst noch auf. Zudem hatte Neheim im Hinspiel (4:0) seine Klasse deutlich demonstriert. Aber die "Zebras" hatten gut ins Spiel gefunden, die Räume eng gemacht und immer wieder Nadelstiche setzen können. Das Nahziel, einen frühen Gegentreffer zu vermeiden, wurde erreicht.

Und Hennen hatte sogar Chancen, um in Führung zu gehen. Ein Schuss von Patrick Filla aus 20 Metern lenkte Torwart Alves noch um den Pfosten (15.) und auch Hederich verfehlte den Kasten nur knapp (19.). "Wir haben aggressiv gespielt. Vor allem mit Filla kam Neheim nicht klar", so Hines. Filla agierte diesmal in vorderster Front.

Nach 20 Minuten wurde Neheim aber stärker. Ein erster Treffer wurde noch wegen Abseits zurückgepfiffen (24.), doch nach einer halben Stunde holte Torwart Schmale Neheims Torjäger Jonas Schmidt (22 Treffer) von den Beinen und Okan Güvercin verwandelte den Strafstoß zum 1:0.

Hennen geriet aber nicht aus dem Tritt und war direkt nach der Pause da. Einen langen Ball von Hintzke konnte Neheim nur unkontrolliert zu Torwart Alves zurückspieln, Filla lief diesen an, wurde angeschossen und lief mit dem Ball zum 1:1 ins Tor. Nun war der Spitzenreiter plötzlich verunsichert und Hennen hatte eine starke Phase. Hederichs Schuss wurde im letzten Moment geblockt und Alves parierte gegen Filla.

In der letzten Viertelstunde wurde es dann aber ein Kampfspiel. Neheim warf alles nach vorne und Hennen gingen langsam die Kräfte aus. Doch Alexander Schmale hielt sein Team nun im Spiel, vereitelte drei Großchancen von Neheim und hielt den Punktgewinn fest. Damit konnte Hennen den Vorsprung zur Abstiegszone sogar auf elf Punkte ausbauen.

TEAM UND TORE Hennen: Alexander Schmale, Tim Keweloh, Jan Loos, Torben Ochs, Samet Ünlü, Benjamin Hederich, Kai Hintzke (90. Kevin Hines), Welf-Alexander Wemmer, Marcel Katrakazos (70. Robyn Schoppe), Lukasz Zorawik, Patrick Filla (76. Muamer Nukic).Tore: 1:0 (30., Foulelfmeter), 1:1 Filla (51.).

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Hallenfußball-Stadtmeisterschaft
Liveticker: So laufen die Titelkämpfe - SC Berchum/Garenfeld ist Hallen-Stadtmeister 2020