Hennens C-Jugend in Corona-Zeiten: Ein Fallrückzieher zum Abschluss

rnJugendfußball

Ganz normales Fußballtraining ist in diesen Corona-Zeiten nicht möglich – für die C-Junioren des SC Hennen genauso wenig für alle anderen kickenden Teams.

Hennen

, 23.04.2020, 17:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Trotzdem sind die C-Jugendlichen der „Zebras“ weit davon entfernt, die Füße hoch zu legen. Im Gegenteil, Trainer Burkhard Freitag und seine Jungs haben sich etwas einfallen lassen, um auf der einen Seite fit zu bleiben und auf der anderen Seite das Wir-Gefühl zu intensivieren.

Virtuelles Passen zum Teamkollegen

So ist zum Beispiel ein gut zwei Minuten langes Video entstanden, das sich sehen lassen kann. Darin jonglieren die 20 Spieler einer nach dem anderen mit dem Ball und passen ihn virtuell zu einem Teamkollegen weiter.

Jetzt lesen

Das Ganze endet mit einem Fallrückzieher des Torjägers Henri Mäffert, der hauptsächlich für die technische Umsetzung verantwortlich war. „Von den Socken“ sei er gewesen, sagt Trainer Freitag, als das Video fertig war – es ist ein echter Hingucker geworden.

Jede Woche eine neue Aufgabe

Aber nicht nur im heimischen Garten oder auf einer benachbarten Wiese, wo die Video-Sequenzen entstanden sind, sind die Hennener C-Jugendlichen aktiv. Jede Woche gibt es eine neue Aufgabe vom Trainer, die als Team zu erfüllen ist – vom abwechslungsreichen Siebenkampf mit sieben unterschiedlichen Aufgaben bis zur Vorgabe, als Mannschaft 350 Rad-Kilometer zu absolvieren.

Jetzt lesen

Bei all diesen alternativen Trainingseinheiten seien seine Jungs mit großem Eifer bei der Sache, lobt Trainer Freitag. Und trotzdem würden die jungen „Zebra“-Fußballer natürlich viel lieber wieder ganz normale Trainingseinheiten im Naturstadion absolvieren.

Aufstiegschance wäre noch da

„Dass das zurzeit nicht geht, ist echt schade. Die Jungs hatten sich richtig gut zusammengefunden, die Trainingsbeteiligung vor der Corona-Pause war sehr hoch“, berichtet Trainer Freitag.

Und auch der sportliche Erfolg war da. Auf Tabellenplatz zwei der Kreisliga 1 sind die Hennener zu finden. „Wenn wir die Saison noch weiterspielen würden, woran ich nicht glaube, hätten wir noch gute Chancen auf den Aufstieg“, sagt Burkhard Freitag über sein starkes Team – auf dem Platz und virtuell.

Für die nächste Saison wird noch Verstärkung gesucht. Interessierte Spieler der Jahrgänge 2004 und 2005 können sich bei Trainer Burkhard Freitag unter Tel. 0157-54 66 09 01 melden.
Lesen Sie jetzt