Holzen liegt 1:2 hinten - und bezwingt das Schlusslicht noch

Fußball-Kreisliga A

SCHWERTE "Vor dem Spiel gegen habe ich gesagt, dass nur die drei Punkte zählen. Und jetzt haben wir die drei Punkte." Das war das treffende Fazit von Thomas Wegener nach dem 3:2-Erfolg des Fußball-Kreisligisten TuS Holzen-Sommerberg gegen den Tabellenletzten Oesbern.

von Von Christoph Kleine

, 06.12.2009, 21:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Holzen liegt 1:2 hinten - und bezwingt das Schlusslicht noch

Fußball-Kreisliga A: TuS Holzen-Sommerberg - SV Oesbern 3:2 (1:0) Treffend vor allem auch, weil das, was nach der 1:0-Führung seines Teams passierte, auch in einer Niederlage hätte enden können. Nachdem Daniel Seelbach in der 13. Minute den Führungstreffer erzielt hatte, fingen seine Teamkollegen bereits an, verschwenderisch mit guten Torchancen umzugehen. Sedlag (33.) und Überacker (41.) vertendelten beste Konterchancen gegen den Oesberner Keeper.

Auch wenn es die Leistung der Gäste bis zu diesem Zeitpunkt nicht erahnen ließ, tauchten die Spieler des Tabellenletzten in der 57. Spielminute plötzlich vor dem Holzener Tor auf und egalisierten den Rückstand. Noch dramatischer aus Holzener Sicht wurde es dann aber, als das Schlusslicht auch noch mit 2:1 in Führung ging (66.) - es drohte eine peinliche Niederlage gegen den Tabellenletzten.

Drei Wechsel sollen für frischen Wind sorgen Trainer Thomas Wegener reagierte mit drei Wechseln: Fabian Feldhoff, Damian Wielgosz und Florian Klose sollten noch einmal frischen Wind ins Spiel bringen. Nachdem Alexander Willgeroth mit einem Kopfball den 2:2-Ausgleich besorgt hatte, nahm sich dies vor allem Wielgosz zu Herzen. Sein Dribbling in der 87. Minute drehte die Begegnung dann doch noch zu Gunsten der Gastgeber. Zwar scheiterte Wielgosz selbst am Oesberner Torhüter, doch Mario Sedlag war zur Stelle und staubte zum 3:2-Siegtreffer ab - so blieben die drei Punkte dann doch noch im Holzener Eintrachtstadion.

Nils Weinkauf, Sebastian Badziong, Tobias Roßbach (72. Florian Klose), Michael Fofara, Dirk Ehrke, Michael Grams (70. Damian Wielgosz), Blazej Klejnot (68. Fabian Feldhoff), Alexander Willgeroth, Wilhelm Überacker, Daniel Seelbach, Mario Sedlag.

1:0 Seelbach (13.), 1:1 (57.), 1:2 (66.), 2:2 Willgeroth (81.), 3:2 Sedlag (87.)

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt