Holzpfosten siegen - Niederlagen für Hennen 2, Ergste und Wandhofen

Fußball-Kreisliga

Englische Woche für die Schwerter Kreisliga-Teams in den Iserlohner Staffeln: Die Holzpfosten Schwerte siegen 2:0. Die SG Eintracht Ergste unterliegt 0:2. Der TuS Wandhofen verliert 3:5. Und beim SC Hennen 2 ist nach einer Niederlage eine lange Erfolgsserie gerissen.

SCHWERTE

von Von Uwe Wiemhoff und Jörg Krause

, 12.09.2012, 22:15 Uhr / Lesedauer: 3 min
Holzpfosten siegen - Niederlagen für Hennen 2, Ergste und Wandhofen

BSV Menden II - SC Hennen II 4:1

Daniel Otto, Tim Steinhauer, Jan-Philipp Junglaß, Joel Ahrens, Oliver Manz, Tobias Vetten, Jonathan Forsmann, Jan Schwarz (53. Daniel Hornbruch), Nils Klems, Jan Görtler (84. Christian Greis), Kai Kunsmann.

0:1 Schwarz (53.), 0:2 Kunsmann (60.).  

BSV Menden II - SC Hennen II 4:1

Mit einer 1:4-Schlappe beim BSV Menden 2 kehrte der SC Hennen 2 heim. Für die „Zebras“, die ungeschlagen aufgestiegen waren, bedeutete es die erste Niederlage seit über einem Jahr – die lange Serie ist jäh gerissen. Die Gastgeber waren nach einem Konter in Führung gegangen, als Hennen vergeblich auf Abseits spielte. Hauke Reimann brachte sein Team nach Pass von Weigelt zum 1:1-Pausenstand zurück. „Aber wir haben die erste Halbzeit verpennt. Unterm Strich ist der Sieg für Menden verdient. Eine halbe Stunde ist gegen so einen Gegner einfach zu wenig“, berichtete Trainer Kevin Hines. Diese gute Phase legten die „Zebras“ nach dem Wechsel hin. Nun hatte Hennen auch einige hochkarätige Möglichkeiten selbst in Führung zu gehen. Doch mitten in die Drangphase der Hennener schlugen die Mendener mit dem 2:1 zu. Nach einer Standardsituation trafen die Gastgeber aus dem Gewühl. Nun war Menden auf der Siegerstraße und ließ sich nicht mehr aus der Spur bringen. In den Schlussminuten musste Hennen sogar noch die Treffer drei und vier schlucken. „Es ist schade, denn hier war eigentlich mehr drin“, so Hines. Vielleicht kann er mit seiner Truppe eine neue Serie starten.  

Tim Springer, Patrick Häuschen (65. Tobias Schmidt), Nils Krawczyk, Domenic Klohs (76. Kevin Rudzinski), Tobias Senf (71. Nils Wagener), Marc May, Karsten Schebesta, Hauke Reimann, Daniel Marten, Michael Weigelt, Kay Löser.

1:0 (25.), 1:1 Reimann (35.), 2:1 (66.), 3:1 (89.), 4:1 (90.).  

Der TuS Wandhofen musste beim VfR Lasbeck mit 3:5 die erste Saisonniederlage einstecken. Selbst drei Treffer von Steffen Kost reichten der Elf von „Jojo“ Farruggio nicht. Kost hatte den 0:1-Rückstand noch vor der Pause egalisiert und brachte Wandhofen nach dem Wechsel in Führung. Auch nach dem zwischenzeitlichen 2:2 gelang Kost nach einer Stunde die erneute Führung. „Bis dahin war die kämpferische Leistung in Ordnung. Aber wir hatten zu viele Verletzungen“, berichtete Farruggio. Gara, Martella und Marino mühten sich mehr oder weniger über die Runden. Der Coach selbst war einziger Einwechselspieler. Zwar parierte Neukirch noch einen Foulelfmeter, doch Lasbeck machte dennoch den Sack zu.  

Jens Neukirch, Pascal Köppen, Nico Paetz, Christian Schröder, Giuseppe Martella, Anselmo Gara, John Nicholson, Björn Tanger, Bernardo Marino (62. Giuseppe Farruggio), Thomas Lücking, Steffen Kost.

1:0 (25.), 1:1 Kost (39.), 1:2 Kost (51.), 2:2 (53.) 2:3 Kost (61.), 3:3 (65.), 4:3 (76.), 5:3 (82.).

Die Ergster Bilanz in der B-Liga West ist mager und eher unbefriedigend – nur zwei Punkte aus den ersten drei Spielen: Das hatte man sich bei den Fußballern der SG Eintracht Ergste sicherlich ganz anders vorgestellt. Nach der eher unerwarteten 0:2-Niederlage im heimischen Bürenbrucher Waldstadion gegen die zweite Mannschaft von VTS Iserlohn kann man getrost von einem Fehlstart der Brockhaus-Schützlinge sprechen. Nach einer torlosen ersten Halbzeit gingen die Gäste aus Iserlohn in der 65. Minute durch Aykut Üstün mit 1:0 in Front. Diese Führung baute Cihan Senel dann neun Minuten später aus. Die Iserlohner, die mit dem 2:0 den ersten Saisonsieg bejubelten, sind damit in der Tabelle an den Ergstern vorbeigezogen.

Fabian Ens, Hannes Schwarte, Patrick Krolop, Martin Schulte, Christopher Weldin, Timo Feist, Sebastian Stritz, Tim Baltzer (63. Daniel Peuckmann), Kevin Baltzer (63. Yannick Actun), Michael Taschka, Philipp Überacker.

0:1 (65.), 0:2 (74.).

Lesen Sie jetzt