Kampf gegen die Heimmisere

Fußball-Kreisliga A

SCHWERTE Das letzte seiner unzähligen Nachholspiele absolvieren die A-Liga-Fußballer der SG Eintracht Ergste am Sonntag ab 15 Uhr gegen die Sportfreunde Hüingsen - die über mehrere Wochen dauernde witterungsbedingte Sperrung des Waldstadions Bürenbruch zu Beginn des Jahres ist damit bewältigt.

von Von Michael Dötsch

, 15.05.2009, 15:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kampf gegen die Heimmisere

Mit dem Rückenwind des 2:1-Erfolgs im Lokalduell von Holzen würden Rupert Gerl und seine Schützlinge nur allzu gerne einen weiteren Dreier folgen lassen und damit endlich der Heimmisere - zuletzt gab es am Bürenbruch vier Niederlagen und ein Unentschieden - ein Ende setzen.

Trainer Gerl backt jedoch kleinere Brötchen und wäre auch schon mit einer Punkteteilung gegen den Tabellendritten zufrieden. Dieser darf sich bei sieben Punkten Rückstand und einem Spiel weniger auf Tabellenführer VfK Iserlohn zumindest noch leise Aufstiegshoffnungen machen.Kleinberg kehrt zurück - Schulte, Schang und Zafer fehlen

In personeller Hinsicht sieht es bei den Ergstern nicht allzu rosig aus. Zwar kehrt Bennett Kleinberg ins Team zurück, doch mit Sebastian Schulte (nach der Knieverletzung des Holzen-Spiels ist für ihn die Saison gelaufen) sowie Andreas Schang und dem reaktivierten Aladdin Zafer (beide Kurzurlaub) fehlen drei Akteure - von den schon länger verletzten Patrik Literski und Martin Apostel ganz zu schweigen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt