Kann man so machen, PBC Schwerte: Start in die Bundesligasaison kann sich sehen lassen

Poolbillard

Genüsslich konnte der PBC Schwerte am Sonntagnachmittag auf die Tabelle der Poolbillard-Bundesliga schauen. Nach dem ersten Doppelspieltag stehen die Schwerter gleich an der Spitze.

Schwerte

, 30.09.2019, 18:58 Uhr / Lesedauer: 2 min
Neuzugang Klaudio Kerec holte gegen den BSV Dachau den entscheidenden Punkt zum 5:3-Sieg.

Neuzugang Klaudio Kerec holte gegen den BSV Dachau den entscheidenden Punkt zum 5:3-Sieg. © Bernd Paulitschke

Die Schwerter konnten als einziges Team der Liga zwei Auftaktsiege – beide mit 5:3 – hinlegen.

Der BSV Dachau, immerhin zuletzt von 2016 bis 2018 dreimal hintereinander Meister, blieb am Samstag auch im sechsten Anlauf in Folge in der Ruhrstadt sieglos. Die Bayern mussten auf Ralf Souquet, Albin Ouschan, beide bei den Ljubljana Open, sowie David Alcaide, der in seiner Heimatstadt Malaga ein Turnier spielte, verzichten. Dafür boten sie den ehemaligen Deutschen Snooker-Meister Stefan Kasper, den U17-Weltmeister im 9-Ball von 2017 Sanjin Pehlivanovic (Bosnien-Herzegowina) sowie den tschechischen Top-Spieler Roman Hybler auf.

An Spannung kaum zu überbieten

Es entwickelte sich eine Partie, die an Spannung kaum zu überbieten war. 2:2 stand es zur Halbzeit. Karlo Dalmatin hatte Hybler im 8-Ball und Tobias Bongers Pehlivanovic im 9-Ball je in zwei Sätzen bezwungen. Mohammad Soufi im 10-Ball gegen Kasper und Klaudio Kerec im 14.1 (100:125) gegen Mario He (Österreich) verloren.

Im zweiten Durchgang geriet der PBC zunächst in Rückstand, als Soufi den Entscheidungssatz im 9-Ball gegen He verlor. Bongers holte sicher den Sieg im 14.1 (125:57) gegen Kasper und Dalmatin behielt beim 10-Ball im Entscheidungssatz gegen Hybler die Oberhand. Damit war ein Punkt schon sicher.

Auch im 8-Ball musste der dritte Satz entscheiden – und es stand dort 3:3 zwischen Kerec und Pehlivanovic. Letzterer verschoss dann die vorletzte Kugel und Kerec konnte den Siegpunkt zum 5:3-Erfolg einfahren. Für den PBC-Neuzugang war es der einzige Sieg am Wochenende, aber ein entscheidender.

Mohammad Soufi gewinnt das Schlüsselspiel

Einen Tag später war der Aufsteiger PBC Joker Altstadt zu Gast im Schwerter Vereinsheim. Hier machten es die Schwerter nicht so spannend. 3:1 führten sie bereits zu Halbzeit, nachdem Soufi das Schlüsselspiel gegen den Top-Spieler der Saarländer, Sebastian Ludwig, im 10-Ball mit 3:4, 4:1 und 4:2 gewonnen hatte. Tobias Bongers stellte nach einer 103er-Serie in der vierten Aufnahme im 14.1 gegen Ludwig auf 4:1 und Soufi holte nach verlorenem ersten Satz (3:4) die Durchgänge zwei und drei jeweils mit 4:1 im 9-Ball gegen Marco Dorenburg. Somit war mit 5:1 der Sieg schon eingetütet und die Niederlagen von Kerec und Dalmatin fielen nicht mehr ins Gewicht.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt