Knoten geplatzt: Erste Saisonsiege für Erline Nolte

Bobsport

Es war das bisher beste Wochenende für die beiden Schwerter Europacup-Starter Erline und Pablo Nolte. Auf der Bobbahn im sauerländischen Winterberg gewann Erline Nolte im Zweierbob ihre ersten beiden Saisonrennen. Auch Pablo schaffte es aufs Treppchen.

SCHWERTE

, 17.12.2013, 17:22 Uhr / Lesedauer: 2 min
Knoten geplatzt: Erste Saisonsiege für Erline Nolte

Erlin Nolte und Pablo Nolte sind erfolgreiche Bobfahrer.

Der Knoten bei Erline Nolte ist geplatzt. "Es hat endlich geklappt", strahlte sie nach ihrem ersten Saisonsieg in der laufenden Europacup-Saison. "Ich hätte das so nicht erwartet. Ich hatte ja gehofft, dass wenigstens ein Sieg herausspringt, aber dass ich gleich zweimal gewinne..." Am Samstag rauschte Nolte mit Pilotin Stefanie Szczurek zum Sieg, indem das Duo beide Läufe (58,62/58,83 sek) gewann - und daran hatte nicht nur die Pilotin großen Anteil, sondern auch die Startzeiten. In diesen war der Bob mit der Westhofenerin nämlich genau so wenig schlagbar - Noltes Anschubzeiten von konstanten 5,71 Sekunden dürften Eindruck hinterlassen haben.Auf Heimbahn nur Siege Doch damit nicht genug: Tags drauf schob Nolte auch Pilotin Miriam Wagner, die am Vortag hinter Carolin Zenker nur Dritte geworden war, zum ersten Saisonsieg. Wieder zweimal Startbestzeit (5,73/5,74 sek), wieder zwei gewonnene Läufe (58,80/ 59,01 sek). "In Winterberg war die Stimmung für Europacup-Verhältnisse wirklich gut. Und in meinem Stammverein freuen sich alle", erzählte die 24-Jährige, die für den BSC Winterberg schiebt. Beeindruckend ist damit ihre Bilanz auf der Heimbahn: Alle vier Europacup-Rennen in zwei Jahren entschied Nolte für sich. Auch für Pablo Nolte war es ein gutes Rennen im Sauerland: Nach zwei Ausfällen fuhr der Viererbob von Pilot Nico Walther mit Nolte auf der Zwei, Kevin Korona und Birk Lösche. "Die Startzeiten waren okay. Sie waren nicht überragend, aber man muss sagen, dass wir in dieser Besetzung noch nie gefahren sind - noch nicht mal im Training", zeigte sich Nolte nicht unzufrieden.Abbruch nach 1. Lauf Mit 33 Hundertstel Rückstand auf Manuel Machata, der seinen zweiten Saisonsieg feierte, schnitt Noltes Bob am Sonntag als Dritter ab, am Montagnachmittag folgte ein zweiter Platz - das beste Resultat der laufenden Saison. Das Rennen musste jedoch nach dem ersten Lauf abgebrochen werden, da ein französischer Bob gestürzt war und die Schäden an der Eisdecke nicht schnell genug behoben werden konnten.

Jetzt lesen

Noltes Schlitten lag nur sieben Hundertstel hinter Albrecht Klammer. "Wir wollten noch vor Klammer fahren", ärgerte sich Nolte, der aber auch Verständnis hatte. Fazit: "Das war eine gute Generalprobe vor der Junioren-WM." Die WM findet am 26. Januar statt. Zum letzten Rennen des Jahres geht es für die Noltes noch einmal nach Berchtesgaden. Hier steht die Deutsche Meisterschaft der Junioren an.

 

Lesen Sie jetzt