Krimi mit Happy-End für Holzen-Sommerberg

Tischtennis

SCHWERTE Was für ein Tischtennis-Krimi! In einem packenden Duell besiegte der TuS Holzen-Sommerberg den Drittplatzierten TSV 1860 Hagen mit 9:7 und hat damit im Kampf um den Relegationsplatz eine kleine Vorentscheidung herbeigeführt. Die Holzener Damen bleiben auf Verbandsliga-Kurs. Die Tischtennis-Ergebnisse im Überblick.

24.01.2010, 15:29 Uhr / Lesedauer: 2 min
Krimi mit Happy-End für Holzen-Sommerberg

TSV 1860 Hagen - TuS Holzen-Sommerberg 7:9

Der Favorit aus Holzen sah lange Zeit wie der sichere Sieger aus. Die Holzener legten einen fulminanten Start hin und gingen überraschend mit 6:0 in Führung. Spätestens beim Zwischenstand von 8:3 schien die Sache klar zu sein. Doch Hagen zeigte enormen Kampfgeist, gewann vier von fünf Spielen im Entscheidungssatz und zwang die Holzener mit dieser Aufholjagd ins Abschlussdoppel.

"Da waren wir schon ziemlich nervös", gab Holzens Mannschaftsführer Daniel Sparding  anschließend zu. Doch nach außen war von dieser Nervosität nichts zu spüren. Mit 3:1 holten Sparding und Thomas Hoffmann die zwei Punkte nach Holzen, nachdem sie den ersten Satz in der Verlängerung verloren hatten.

Daniel Sparding/Thomas Hoffmann 2:0, Timo Reineke/Martin Eikwinkel 1:0, Dennis Streck/Jens Steinmann 1:0, Reineke 1:1, Sparding 2:0, Hoffmann 0:2, Streck 1:1, Eikwinkel 1:1, Steinmann 0:2.

TuS Holzen-Sommerberg - DJK Ewaldi Aplerbeck 8:5

Die Holzener Damen bleiben auf Verbandsliga-Kurs. Zum Auftakt der Rückrunde bezwang das Team die DJK Ewaldi Aplerbeck mit 8:5. Es war eine Zitterpartie. Zwar hielten die Holzenerinnen stets eine knappe Führung, konnten sich aber nicht entscheidend absetzen. Schlüssel zum Erfolg war letztlich der überragende 3:0-Sieg von Annika Hengst über die gegnerische Spitzenspielerin. Hengst blieb ebenso wie Friederike Köchling ungeschlagen. 

Friederike Köchling/Sonja Finke 1:0, Annika Hengst/Silke Bimberg 0:1, Köchling 3:0, Finke 1:2, Hengst 3:0, Bimberg 0:2.

TTF Bönen 4 - TuS Holzen-Sommerberg 1:9

Der erwartete "heiße Tanz" blieb aus. Mühelos mit 9:1 fegte die Zweitvertretung des TuS Holzen die TTF Bönen 4 von der Platte. Lediglich Spitzenspieler Bernd Hegemann musste sich knapp im fünften Satz geschlagen geben. Ansonsten dominierten die Holzener eindeutig und verteidigten ihre Tabellenführung.

Bernd Hegemann/Martin Schneider 1:0, Hermann Röttger/ Frank Borchert 1:0, Moritz Köchling/Christian Wabbals 1:0, Hegemann 1:1, Schneider 1:0, Röttger 1:0, Köchling 1:0, Wabbals 1:0, Borchert 1:0.

Einen überraschenden 9:5-Sieg gegen den TV Brechten feierte der mit drei Ersatzspielern angetretene TC Lichtendorf. In dieser Formation schien ein Punktgewinn aus Lichtendorfer Sicht außer Reichweite. Dass es am Ende sogar zwei Zähler wurden, ist auch dem starken Auftreten der Ersatzspieler zu verdanken - allen voran Christian Schulz, der am mittleren Paarkreuz eine weiße Weste behielt. Richard Bastek und Thomas Rönnfeldt mussten sich zwar jeweils mit Pech geschlagen geben, "aber das hat sich dann in den übrigen Spielen wieder ausgeglichen", resümierte Michael Harenbrock.

Richard Bastek/Roland Neuwinger 1:0, Thomas Rönnfeldt/Michael Harenbrock 1:0, Christian Schulz/Hartwig Schrötter 1:0, Bastek 0:2, Rönnfeldt 0:2, Neuwinger 2:0, Schulz 2:0, Harenbrock 2:0, Schrötter 0:1. 

Lesen Sie jetzt