Leichtathletik: Erlin Nolte springt aufs Treppchen

SCHWERTE Sehr erfolgreich verliefen die Westdeutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle für Erlin Nolte. Die für die LGO Dortmund startende Westhofenerin war sowohl im Weitsprung als auch in der 4x200m-Staffel der A-Jugend am Start.

von Ruhr Nachrichten

, 07.02.2008, 18:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Erlin Nolte blieb zwar im Weitsprung unter ihren Möglichkeiten, konnte sich aber einen Treppchenplatz sichern.

Erlin Nolte blieb zwar im Weitsprung unter ihren Möglichkeiten, konnte sich aber einen Treppchenplatz sichern.

Obwohl sie mit ihrer Weitsprungweite von 5,76 m etwas unter ihren Möglichkeiten blieb, belegte Erlin Nolte als Drittplatzierte einen Treppchenplatz. Einen wahren Jubelsturm löste aber bei Nolte und ihren Staffelkolleginnen von der LGO Dortmund der - wenn auch nicht ganz unerwartete - Sieg in der 4x200 m-Staffel aus. Ließ das Quartett doch in hervorragenden 1:39,58 sec so renommierte Staffeln wie die von Bayer Leverkusen (Platz zwei in 1:42,34 sec) klar hinter sich.

Auch Cousin Pablo Nolte, ebenfalls für die LGO Dortmund startend, konnte mehr als zufrieden sein: Der 15-Jährige startete im Stabhochsprung in der A-Jugend gegen teilweise drei Jahre ältere Konkurrenten und erreichte mit 4,00 m, nur zwei Zentimeter unter seiner Freiluftbestleistung, den elften Platz.

Lesen Sie jetzt