Letzte Saisonspiele für die Roosters - Freitagabend in Köln

Eishockey

ISERLOHN Aus und vorbei. Nach den zwei heftigen Niederlagen gegen Straubing (4:6) und Wolfsburg (1:6) glauben wohl selbst die kühnsten Optimisten nicht mehr daran, dass sich die Iserlohn Roosters noch für die Play-offs qualifizieren. So stehen am Freitag und Sonntag, 19./21. März, wohl die letzten Spiele der Saison an.

von Von Jan Treibel

, 18.03.2010, 14:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Uli Liebsch.

Uli Liebsch.

Manager Karsten Mende und Trainer Uli Liebsch, die mittlerweile selbst im Fokus der Kritik stehen, kündigten eine schonungslose Aufarbeitung der Saison in der nächsten Woche an. So wird wohl der ein oder andere Spieler keine Zukunft im Sauerland mehr haben. Allerdings besitzen bereits neun Spieler des aktuellen Kaders einen Vertrag für die kommende Saison. Am Freitag treten die Roosters zum letzten Auswärtsspiel der Saison in Köln an. Die finanziell angeschlagenen Haie wollen die Play-off-Qualifikation mit einem Heimsieg perfekt machen. Der Druck liegt somit eindeutig auf der Seite der Hausherren, vielleicht können die Sauerländer deshalb für eine Überraschung sorgen.

Am Sonntag kommen zum Saisonfinale die für die Endrunde bereits qualifizierten Adler Mannheim an den Seilersee. Spielbeginn ist dann bereits um 14.30 Uhr, da alle Partien des letzten Spieltags zeitgleich ausgetragen werden müssen.

Lesen Sie jetzt