Licht und Schatten: So ist das Testspiel-Wochenende für die Schwerter Fußballer gelaufen

Fußball-Testspiele

Drei Siege und vier Niederlagen gab es am ersten Testspielwochenende für die heimischen Kicker. Dabei hatten es der VfL Schwerte und SC Berchum/Garenfeld mit höherklassigen Gegner zu tun.

Schwerte

, 19.01.2020, 19:10 Uhr / Lesedauer: 3 min
Licht und Schatten: So ist das Testspiel-Wochenende für die Schwerter Fußballer gelaufen

Der SC Berchum/Garenfeld und der SC Hennen, hier im Bezirksligaduell Anfang Dezember, mussten jeweils eine Testspielniederlage hinnehmen. © Manuela Schwerte

SpVgg Erkenschwick - VfL Schwerte 4:2 (1:0)

Beim Westfalenligisten zog sich der VfL Schwerte ganz gut aus der Affäre. „In der ersten Halbzeit haben wir das sehr gut gespielt und den Gegner unter Druck gesetzt“, berichtete Trainer Dominik Buchwald. Unglücklich kassierten die Blau-Weißen kurz vor und kurz nach der Pause je ein Tor. Der VfL zeigte aber eine gute Reaktion und glich durch Sebastian Kozlowski und einem Elfmeter von André Meyer (nach Foul am Nachwuchsakteur Kadir Günaydin) zum Ausgleich. In der Schlussphase kam der zwei Klassen höher spielende Gastgeber dann doch zum Erfolg.

Schwerte: Stefan Ladkau, David Sprungk, Robin Heuft, Janis Dworak, Lukas Beßlich, Sebastian Kozlowski, André Meyer, Nicolas Ortiz (68. Kadir Günaydin), Nils Berg, Ginaluca Zocco (46. Amir Khan), Ayoub Belabbes.

Tore: 1:0 (45.), 2:0 (47.), 2:1 Kozlowski (52.), 2:2 Meyer (71., Foulelfmeter), 3:2 (78.), 4:2 (85.).

ETuS/DJK Schwerte - SuS Kaiserau 2 8:3 (2:0)

Am Ende wurde es noch ein standesgemäßer Sieg für den ETuS/DJK Schwerte gegen den B-Ligisten aus Kaiserau. „Wir haben in der ersten Halbzeit experimentiert, da war ich überhaupt nicht zufrieden“, berichtete Trainer André Haberschuss trotz einer 2:0-Pausenführung. Nach dem 3:0 konnte die Gäste aber in der Folge sogar ausgleichen, ehe sich die „Östlichen“ dann aber doch zusammenrissen und noch einen deutlichen Erfolg herausspielten. „Am Ende war es dann okay“, meinte Haberschuss.

Schwerte: Pascal Müller, Yucel Balta, Yannik Körner, Mijo Martinovic (30. Oghuzhan Cona), Kevin Loke, Rodi Mohammad, Ismail Ayar, Harun Sentürk, Kevin Kinach, Filipe Barreto Ferreira (46. Serkan Arslan), Kadir Yilmaz.

Tore: Ayar (3), Yilmaz (2), Balta (2), Sentürk.

SC Berchum/Garenfeld - SpVg Hagen 11 0:2 (0:1)

Gegen den Landesligisten Hagen 11 musste sich der SC Berchum/Garenfeld letztlich geschlagen geben und somit zum zweiten Mal gegen einen höherklassigen Gegner etwas Lehrgeld bezahlen.

Berchum/Garenfeld: Dominik Hollmann, Luca Becker, Justin Amstutz, Nicolas Külpmann (46. Florian Rüger), Vladimir Kunz, Rafael Agacinski, Kevin Noschka (46. Lucas Schneider), Alexander Rüster, Christian Deuerling, Daniel Huber (62. Jerome Nickel), Tobias Neynaber (62. Patrick Pietrzinski).

Tore: 0:1 (23.), 0:2 (46.).

VfR Sölde - SC Hennen 6:3 (3:0)

Mit 0:3 lag Hennen beim Bezirksligisten VfR Sölde zur Halbzeit hinten. „In der ersten halben Stunde hat uns der Gegner überrannt“, berichtete Trainer Holger Stemmann, der mit der zweiten Halbzeit dann aber zufrieden war.

Hennen: Jonas Krause, Haris Elezovic (46. Ersin Üstün), Brian Prince (46. Nick Weinrich), Marcel Kordt, Hauke Reimann, Nils Krawczyk (46. Joshua Quardt), Cagdas Yetim (46. Mohamed Ahraou), Luca Bühren, Hassan Boulakhrif, Vincent Kemper, Marcel Rudzinski (46. Moritz Hupach).

Tore: 1:0 (9.), 2:0 (14.), 3:0 (35.), 4:0 (75., Foulelfmeter), 4:1 Kordt (82.), 4:2 Boulakhrif (83.), 5:2 (85.) 5:3 (88.) Üstün, 6:3 (90.+2).

Geisecker SV - SG Massen 5:3 (1:2)

Bereits am Freitagabend kam der Geisecker SV gegen den A-Ligisten zum Erfolg. Dabei lagen die „Kleeblätter“ nach einer Stunde mit 1:3 im Hintertreffen, ehe sie das Spiel noch drehten.

Geisecke: Florian Diedrich, Julian Boethin, Patrick Filla, Dennis Huck, Luis Pothmann, Tommaso Loto, Cangün Akgün, Tom Wotzlawski, Dustin Schütte, Marc Schipper, Mert Yildirim, Mathis Leuer, Florian Ruß, Julian Hüser, Linus Scheen, Oguzhan Kutlu, Florian Kliegel.

Tore: 0:1 (23.), 1:1 Filla (32.), 1:2 (45.), 1:3 (62.), 2:3 Wotzlawski (64.), 3:3 Kliegel (70.), 4:3 Pothmann (77.), 5:3 Kliegel (86., Foulelfmeter).

Al Seddiq Hagen - VfB Westhofen 0:2 (0:0)

Malik Yacoub war mit zwei Treffern der Matchwinner für den VfB Westhofen beim A-Ligisten aus Hagen.

Westhofen: Dominic Sousa da Costa, Björn Schulte-Tillmann, Stylianos Mouratidis, Matthias Knufmann, Mark Moldenhauer (66. Anton Bibaj), Malik Yacoub, Stefanos Mouratidis, Robin Becker, Marko Bosnjak (75. Marvin Malcherczyk), Pascal Monczka, Dustin Zahlmann.

Tore: 0:1 Yacoub (70.), 0:2 Yacoub (85.).

TuS Holzen-Sommerberg - SG Phönix Eving 0:4 (0:2)

Die Holzener mussten gegen den B-Ligisten eine überraschend klare Niederlage hinnehmen. Trainer Kiesheyer setzte 17 Akteure ein.

Holzen: Emanuel Sorg, Joshua Wloch, Florian Klose, Marco Mrozek, Justin Kelly, Juan Secer, Tim Trendelkamp, Dustin Pfeiffer, Florian Kaiser, Florian Tritt, Patrick Malek, Patrick Edelhoff, Sam Armandeh, Maximilian Schmidt, Suat Gülden, Robin Brehm, Maximilian Ludas.

Tore: 0:1 (15.), 0:2 Mrozek (28., Eigentor), 0:3 (69.), 0:4 (81.).

Lesen Sie jetzt