Lokalduell zum Saisonfinale: HVE 2 unter Druck

Handball-Kreisliga

Vorgezogenes Lokalduell in der Handball-Kreisliga: Im letzten Saisonspiel stehen sich Freitagabend in der Gänsewinkel-Sporthalle die beiden Zweitvertretungen der HVE Villigst-Ergste und der HSG Schwerte/Westhofen gegenüber.

SCHWERTE

, 08.05.2014, 17:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Handball-Kreisliga HVE Villigst-Ergste 2 - HSG Schwerte/Westhofen 2 Freitag, 19.15 Uhr (Gänsewinkel-Sporthalle) Die Motivation, der als Absteiger feststehenden HSG-Reserve, wird darin bestehen gegen den Ortsrivalen einen ordentlichen Saisonabschluss hinzulegen. Für die Villigst-Ergster dagegen steht auch tabellarisch jede Menge auf dem Spiel. Im Fernduell mit der Zweitvertretung der DJK SG Bösperde entscheidet sich, welche dieser beiden Mannschaften die HSG-"Zweite" in die 1. Kreisklasse begleitet. Die Villigst-Ergster haben in den vergangenen Wochen großen Aufwand betrieben, um den Abstieg zu vermeiden. Schon kurz nach der Rückrunde hatte sich der Stamm der ersten Mannschaft frei gesessen, um die "Zweite" zu retten - immerhin mit dem Erfolg, dass vor dem letzten Spieltag HVE 2 und Bösperde 2 punktgleich stehen.

Sollte dies auch nach dem Wochenende noch so sein, müssten zwei Entscheidungsspiele her. So sehen es die Regularien vor, weil auch der direkte Vergleich zwischen den beiden Teams unentschieden ausgegangen ist.

HVE-Trainer Andreas Menne sieht die Ausgangslage so: "Ich glaube nicht, dass Bösperde am Samstag zu Hause gegen Meschede etwas anbrennen lässt. Deshalb müssen wir gegen die HSG gewinnen - obwohl uns die Schwerter sicherlich ärgern wollen." Ein Selbstläufer ist die Partie aus Mennes Sicht jedenfalls nicht, zumal die HSG auch das Hinspiel für sich entscheiden konnte.

Lesen Sie jetzt