Mattern/Brown trumpfen auf - Tennis auf hohem Niveau

SCHWERTE Die siebte Auflage des Doppelturniers um den "Iserlohner-Pilsener-Cup" in der Westhofener Tennishalle Rettelmühle hat am Wochenende hochklassigen Tennissport geliefert. Dies galt vor allem für die Herren-A-Konkurrenz, in der sich die Favoriten durchsetzten.

von Von Michael Dötsch

, 30.03.2009, 13:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Teilnehmer und Gewinner des Tennis-Doppelturniers in der Tennishalle Rettelmühle.

Die Teilnehmer und Gewinner des Tennis-Doppelturniers in der Tennishalle Rettelmühle.

Nach leichten Anlaufschwierigkeiten in der Vorrunde trumpften Christian Mattern (TSG Westhofen) und vor allem sein Partner, der Deutsch-Jamaikaner Dustin Brown (Rot-Weiß Hagen) ab dem Halbfinale mächtig auf.

In diesem Halbfinale ging es gegen das Schwerter Gespann Oliver Manz/Moritz Pinner um den Einzug ins Endspiel. Obwohl Manz/Pinner beileibe nicht enttäuschten, mussten sie dann doch ihren Gegnern mit 4:6, 3:6 den Vortritt lassen.

Auch in anderen Konkurrenzen waren heimische Gespanne im Halbfinale vertreten: Cordelia Wolter/Anja Prause (TG Westhofen) mussten sich gegen die späteren Sieger Strunz/Frommelt (Dortmund) mit 1:6, 1:6 geschlagen geben - gegen ein Regionalliga-Gespann ganz sicher keine Schande.

Ulrike Hueck und Irina Müller im Halbfinale ohne Chance Ähnlich deutlich mussten sich Ulrike Hueck/Irina Müller (ebenfalls TG Westhofen) geschlagen geben. Sie unterlagen im Halbfinale der Damen-50-Konkurrenz mit 1:6, 2:6.

Endstation Halbfinale hieß es auch für die Lokalmatadoren Peter Warnawa/Klaus Hoppe bei den Herren 60. Dagegen mussten die Ergster Uli Luck und Bernhard Koch (Herren 50) verletzungsbedingt schon in der Vorrunde die Segel streichen.Alle Ergebnisse im Überblick in der Dienstagsausgabe (31. März) der Schwerter Ruhr Nachrichten.

Lesen Sie jetzt