Maurice Wetekam holt gleich neun Titel

Schwimmen: IDM

Was für ein Triumph: Maurice Wetekam (Jahrgang 2006) kehrte von den 31. Internationalen Deutschen Meisterschaften im Schwimmen für Menschen mit Behinderung (IDM 2017) in Berlin mit neun deutschen Meistertiteln in seiner Jugend D zurück.

SCHWERTE

10.07.2017, 19:09 Uhr / Lesedauer: 2 min
Maurice Wetekam holt gleich neun Titel

Maurice Wetekam bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin.

Eigentlich war schon die Teilnahme an dieser Veranstaltung ein großer Erfolg für den Schwerter, denn er durfte sich mit rund 630 Teilnehmern aus 54 Nationen messen. Eine großartige Erfahrung, zumal auch in diesem Jahr wieder Deutsche-, Europa- sowie sogar Weltrekorde geschwommen wurden.

Der im Behindertensport für den TSV Bayer Leverkusen startende Schwimmer der SG Eintracht Ergste begann am ersten Tag eher verhalten. Wetekam konnte seine persönliche Bestzeit (PBZ) über die 100m Schmetterling zwar leicht verbessern, war aber in seiner Paradedisziplin, den 100m Brust etwas von der Rolle und blieb deutlich hinter seiner PBZ zurück.

Eine Disqualifikation

Der zweite Wettkampftag begann mit einer nur hauchdünn verpassten Bestleistung über die 100m Freistil. Dann platzte der Knoten aber endgültig bei ihm, denn über die folgenden 50m Rücken, alles andere als seine Lieblingsdisziplin, gewann er souverän Gold.

Auch am dritten Wettkampftag konnte Wetekam voll überzeugen. Im ersten Wettkampf des Tages, den 50m Freistil, gewann er mit neuer PBZ seinen zweiten Meistertitel in der Jugend D und stellte anschließend über die 50m Brust eine eigentlich sensationelle neue PBZ auf, wurde aber leider wegen einer Regelverletzung disqualifiziert.

Neue persönliche Bestzeit

Doch dieser Rückschlag entmutigte ihn keineswegs, ganz im Gegenteil. Im abschließenden Wettkampf des Tages, den 400m Freistil verbesserte er seine bisherige Bestzeit um sagenhafte elf Sekunden auf 5:40,16 min und gewann damit erneut mit großem Vorsprung in seiner Altersklasse den Meistertitel.

Beflügelt durch die Leistungen des Vortages startete er am Sonntag in den letzten Wettkampftag. Dieser begann mit den 100m Rücken und den 200m Lagen, die er ebenfalls jeweils mit neuer PBZ beendete. Der eigentliche Höhepunkt seines Wochenendes gelang Maurice Wetekam dann im abschließenden Rennen über die 200m Brust, denn hier gelang ihm mit einer Steigerung um acht Sekunden auf 3:12,70 min – eine sensationelle neue PBZ.

Super Leistungen

Am Ende kehrte der Schwerter mit sieben neuen Bestzeiten und überwältigenden neun deutschen Meistertiteln in der Jugend D zurück und legte dabei Zeiten hin, die in mehreren Disziplinen selbst in der Jugend C und in zwei Fällen sogar in der Jugend B fürs Treppchen gereicht hätten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt