Mit seiner neuen Kernkompetenz will der Geisecker SV ins obere Tabellendrittel klettern

Fußball

Die „Kleeblätter“ erwarten am Mittwoch den VfB Schwelm zum Nachholspiel und können auf Platz fünf vorrücken. Und der TuS Holzen-Sommerberg erwartet im Kreispokal einen klassenhöheren Gegner.

Schwerte

, 01.10.2019, 18:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit seiner neuen Kernkompetenz will der Geisecker SV ins obere Tabellendrittel klettern

Jannis Kassel (re.), hier gegen den ASSV Letmathe, steht heute Abend mit dem Geisecker SV vor dem Nachholspiel gegen den VfB Schwelm. © Bernd Paulitschke

Bezirksliga

Geisecker SV - VfB Schwelm (Mittwoch, 19.45 Uhr, KS-Logistic-Sportanlage, Buschkampweg)

Im Nachholspiel des vierten Spieltags – die Partie war am 8. September wegen des tags zuvor tödlich verunglückten Vereinsvorsitzenden Martin Gläser abgesagt worden – winkt dem Geisecker SV gegen den Tabellenneunten aus Schwelm an diesem Mittwochabend der Sprung ins obere Tabellendrittel. Denn mit einem Heimsieg würden die Geisecker auf den fünften Platz klettern.

„Aber bis dahin wartet auf uns noch ein hartes Stück Arbeit. Schwelm ist eine gute Mannschaft, die am vergangenen Sonntag gegen Berchum/Garenfeld einen Punkt geholt hat – das macht man nicht einfach mal so“, sagt Trainer Thomas Wotzlawski über den Gegner.

Auf der anderen Seite aber gibt es für die Geisecker keinen Grund, sich zu verstecken. Das liegt vor allem wegen einer gewissen Defensiv-Stabilität. Ganze vier Gegentore haben die „Kleeblätter“ in sechs Spielen erst hinnehmen müssen – das ist Liga-Bestwert und ein völlig neues Gefühl für die Geisecker, für die die Abwehrarbeit in den Vorjahren nicht gerade die Kernkompetenz war.

Kreispokal Dortmund

TuS Holzen-Sommerberg - VfL Kemminghausen (Mittwoch, 19 Uhr, Eintrachtstadion)

In der Kreisliga A lief es für den TuS Holzen-Sommerberg zuletzt nicht nach Plan – mit der 2:6-Pleite beim Tabellenschlusslicht Hellweg Lütgendortmund am vergangenen Sonntag als negativem Höhepunkt.

Nun können sich die Holzener im Kreispokalwettbewerb gegen aber einen klassenhöheren Gegner rehabilitieren. Mit dem VfL Kemminghausen erwartet der TuS den aktuellen Tabellenneunten der Bezirksliga 8 zum Spiel der dritten Runde im Eintrachtstadion.

Lesen Sie jetzt