Neuzugänge im Dreierpack: B-Liga-Trio kommt zur SG Eintracht Ergste

rnFußball-Kreisliga A

Na also, jetzt tut sich ja doch etwas in Sachen Neuzugänge: Der Sportliche Leiter des A-Ligisten SG Eintracht Ergste hat den Zugang dreier externer Spieler bekannt gegeben.

Ergste

, 02.06.2020, 17:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Was Neuzugänge für die nächste Saison angeht, hatten die Verantwortlichen des Fußball-A-Ligisten SG Eintracht Ergste bisher nur das neue Spielertrainer-Duo Welf-Alexander Wemmer/Gianluca Zocco zu vermelden.

Jetzt lesen

Aber darüber hinaus präsentiert Björn Ludwig in seiner Funktion als Sportlicher Leiter nun die ersten drei Neuzugänge auf dem Spielersektor:

Zwei 21-Jährige kommen vom VfR Lasbeck

Nemanja Nikolic und Justin Boz kommen vom B-Ligisten VfR Lasbeck zum Bürenbruch. Beide Spieler sind 21 Jahre alt und waren in der Saison 2019/20, deren Abbruch aller Voraussicht nach Anfang nächster Woche endgültig beschlossen werden wird, absolute Stammspieler beim VfR Lasbeck.

Jetzt lesen

„Beide sind technisch versiert. Nemanja spielt im zentralen offensiven Mittelfeld und Justin auf der Außenbahn“, weiß Björn Ludwig zu berichten.

Zweikampfstarker Spieler von Olympos Menden

Der dritte Neue im Bunde ist Dimitrios Mathioudakis, der vom ungeschlagenen Meister der B-Liga Ost, dem GFV Olympos Menden, nach Ergste wechselt. Bei dem 31-Jährigen handelt es sich um einen zweikampfstarken Mittelfeldspieler.

Jetzt lesen

Nachdem es sich bei den Personalnachrichten der SG Eintracht Ergste in den vergangenen Wochen stets um Abgänge gehandelt hatte, freut sich Björn Ludwig sehr, diese Zugänge bekannt geben zu können.

Gegen Bezirksliga-Angebote durchgesetzt

„Ich bin sehr froh, dass wir uns – neben den Angeboten der abgebenden Vereine – auch gegen Angebote einiger Bezirksligisten durchsetzen konnten. Das zeigt, dass wir gemeinsam mit dem neuen Trainerteam ein neues und klares Konzept verfolgen, welches auch Spieler von außerhalb nach Ergste lockt“, sagt der Sportliche Leiter.

Zudem sei er noch in Gesprächen mit weiteren potenziellen Neuzugängen, so Ludwig.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt