Nolte und Holzhausen sind gut in Form

Leichtathletik

Erfolgreicher Start für Pablo Nolte beim Werfer-Cup in Wiesbaden: Der Westhofener Diskuswerfer wurde Vierter des B-Wettkampfes und ließ dabei starke Konkurrenten wie Philippe Grewe und Marius Rosbach hinter sich.

SCHWERTE

von Von Sebastian Reith

, 14.05.2012, 13:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Fast noch wichtiger war Nolte jedoch die Weite: Mit 51,95 Metern warf er knapp an seine Saisonbstweite heran, die aktuell bei 52,33 Metern liegt - und das bei schwierigen Bedingungen, wie Nolte erklärte: "Der Wind war überhaupt nicht toll."Vergleich mit internationalen Topathleten

Der Werfer-Cup im Helmut-Schön-Sportfeld gehört für die Diskuswerfer zu einem der nationalen Hauptwettkämpfe. Traditionell startet hier das gleiche Feld wie bei den Deutschen Meisterschaften und darüber hinaus sind auch internationale Topathleten am Start. Robert Harting, der erwartungsgemäß gewann, schleuderte seine Scheibe auf 68,52 Meter - Weltjahresbestleistung.Holzhausen über 400m Hürden auf Platz sechs

Mit Neele Holzhausen meldete sich eine andere Schwerter Leichtathletin bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Kassel zurück. Die für die Deutsche Sporthochschule Köln startende Ruhrstädterin belegte über 400 Meter Hürden Platz sechs. Im ersten von zwei Zeitläufen legte sie eine Zeit von 64,66 Sekunden auf die Bahn und wurde Dritte ihres Laufes - auch Holzhausen ist nicht schlecht in Form.

 

 

 

Lesen Sie jetzt