Oberliga-Wildcard - ja oder nein? Entscheidung bei der Schwerter TS ist gefallen

rnBasketball-Interview

Die Basketballer waren die Ersten, die Fakten geschaffen haben: Seit dem 19. März steht fest, dass die Saison 2019/20 wegen der Corona-Krise nicht zu Ende gespielt wird.

Schwerte

, 29.03.2020, 16:43 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das gilt auch für die Landesliga-Korbjäger der Schwerter Turnerschaft, mit deren Trainer Manuel Boruch wir gesprochen haben.

Herr Boruch, auch wenn sie nicht zu Ende gespielt worden ist, wie würden Sie die Saison 2019/20 zusammenfassen?

Es war ein verrücktes Ende einer verrückten Saison.

Die STS hatte sich vor der Saison sehr gut verstärkt, und es lief ja auch lange richtig gut. Was ist dann passiert?

Es kam Vieles zusammen. Die negative Entwicklung fing mit dem Pokalspiel gegen Grevenbroich und der Fünf-Spiele-Sperre gegen Micky Petrovski an. Ich bin auch im Nachhinein immer noch der Meinung, dass bei dem Strafmaß die Verhältnismäßigkeit nicht stimmte. Was Micky da gemacht hat, geht gar nicht – keine Frage. Aber der Grevenbroicher Spieler war ganz sicher nicht unschuldig und hat nur ein Spiel Sperre bekommen. Das war nicht in Ordnung.

Was kam dann?

Dann haben wir gegen den Tabellenletzten Barop verloren. Die haben einen überragenden Spieler eingesetzt, der sonst in der ganzen Saison kein Spiel mehr gemacht hat. Nur gegen uns – und da hat er 55 Punkte gemacht. Und danach kam die Verletzung von Antoine Hosley, unserem überragenden Spieler. Diesen Ausfall konnten wir letztendlich nicht kompensieren.

Jetzt lesen

Zum Aufstieg hätte es wahrscheinlich nicht gereicht, wenn die Saison normal zu Ende gegangen wäre. Aber durch die Wildcard-Regel des Verbandes hätte die Schwerter TS wohl doch die Möglichkeit, in die Oberliga aufzusteigen. Wird man die Wildcard in Anspruch nehmen?

Klar ist, dass wir sportlich aufsteigen wollten. Es ist davon auszugehen, dass der eine oder andere Leistungsträger in der nächsten Saison nicht mehr für uns spielen wird. Deshalb sind wir nach Gesprächen mit dem Vorstand gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass die Wildcard keinen Sinn macht. Es wird in der nächsten Saison keinen Oberliga-Basketball bei der STS geben – wobei ich es generell momentan schwierig finde, mir Gedanken über die nächste Saison zu machen. Am Ende ist Basketball für uns alle ein Hobby, das in diesen Corona-Zeiten sekundär ist.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt