Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

PBC dreht 1:3-Rückstand gegen Schlusslicht Neuwerk

Poolbillard: Bundesliga

Der PBC Schwerte brannte zwar kein Feuerwerk ab, doch es sprangen die erhofften zwei Pflichtsiege gegen das punktlose Schlusslicht der Poolbillard-Bundesliga, den 1. PBC Neuwerk aus Mönchengladbach, heraus. Zweimal gegen denselben Gegner, zweimal dasselbe Ergebnis – aber der Spielverlauf unterschied sich deutlich.

SCHWERTE

, 18.01.2016 / Lesedauer: 2 min
PBC dreht 1:3-Rückstand gegen Schlusslicht Neuwerk

Neuzugang Stefan Nölle konnte zu den beiden Siegen gegen den 1. PBC Neuwerk drei Einzelerfolge beisteuern.

Am Samstag, 16. Januar, reiste der amtierende Deutsche Meister nach Mönchengladbach - und stand zur Halbzeit plötzlich mit dem Rücken zur Wand. Ramazan Dincer unterlag im 10-Ball in zwei, Stefan Nölle im 9-Ball in drei Sätzen. Auch Joshua Filler musste sich im 14.1 mit 66:125 in der 4. Aufnahme geschlagen geben. Einzig der kroatische Routinier Karlo Dalmatin fuhr einen sicheren Zwei-Satz-Sieg im 8-Ball ein.

1:3 - da drohte ein Punktverlust. Doch die Schwerter rissen sich am Riemen und drehten die Partie im zweiten Durchgang mit einer deutlichen Steigerung. Dalmatin im 10-Ball, Dincer im 9-Ball und Filler im 8-Ball setzten sich alle in zwei Sätzen durch und auch Nölle hatte im 14.1 mit 125:33 in der 5. Aufnahme keine Mühe. So stand dann doch noch ein 5:3 zu Buche.

Beim Rückspiel am Sonntag in Schwerte wollten sich die Ruhrstädter eine solche Zitterpartie ersparen und legten den Grundstein zum Erfolg bereits im ersten Durchgang. Zwar musste sich Dalmatin im 8-Ball knapp mit 3:4 im Entscheidungssatz geschlagen geben, doch Dincer gewann im 9-Ball glatt mit 4:0 und 4:0, Filler im 10-Ball mit 4:1 und 4:1 und auch Nölle kämpfte sich im 14.1 in der 12. Aufnahme mit 125:120 durch - 3:1.

Jetzt lesen

Im zweiten Durchgang unterlag Dalmatin, der am Vortag noch seine beide Partien gewonnen hatte, auch in seiner zweiten Begegnung in zwei Sätzen im 10-Ball. Nölle setzte sich im 9-Ball mit 4:1 und 4:3 durch, während Dincer sich im dritten Satz beim 8-Ball geschlagen geben musste. Da aber Joshua Filler im 14.1 mit 125:12 (8. Aufnahme) keine Mühe hatte, hieß es letztlich erneut 5:3 für die Schwerter.

Mit diesen beiden Siegen konnten sich die Schwerter in der Tabelle um zwei Plätze verbessern und sind nun Dritter.

Lesen Sie jetzt