Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

PBC lässt Kontakt zur Spitze abreißen

Billard: Bundesliga

Der PBC Schwerte muss den Kontakt zur Tabellenspitze der 1. Poolbillard-Bundesliga vorerst abreißen lassen. Von der Auswärtstour am dritten Doppelspieltag brachten die Ruhrstädter nur zwei Unentschieden mit. Damit bleiben die Schwerte mit nun acht Punkten auf dem fünften Platz.

SCHWERTE

, 08.12.2015 / Lesedauer: 2 min
PBC lässt Kontakt zur Spitze abreißen

Spitzenspieler Joshua Filler konnte am dritten Doppelspieltag der Poolbillard-Bundesliga nicht in gewohntem Maße für den PBC Schwerte punkten.

Den Verlauf des Wochenendes hatte sich der amtierende Deutsche Meister ganz anders vorgestellt. Vier bis sechs Punkte hätten den PBC auf Schlagdistanz zu den Topteams Dachau und Oberhausen gehalten, doch beim 1. PBC Hürth-Berrenrath am Samstag und bei Fortuna Straubing am Sonntag reichte es jeweils nur zu einem 4:4.

Vor den Toren Kölns musste sich zunächst Spitzenspieler Joshua Filler im 14.1 mit 82:125 dem Niederländer Ivo Aarts geschlagen geben – ungewohnt. Auch Ramazan Dincer unterlag im 9-Ball gegen Julian Kortüm glatt in zwei Sätzen. Karlo Dalmatin setzte sich dagegen im 8-Ball gegen „Altmeister“ Dieter Johns in drei Sätzen durch und auch Neuzugang Stefan Nölle konnte endlich seinen ersten Saisonsieg im 10-Ball (4:3, 4:2) gegen den Franzosen Stephane Cohen holen.

Jetzt lesen

Im zweiten Durchgang konnten Filler (2:1 gegen Cohen) im 8-Ball und Dalmatin (2:0 gegen Kortüm) im 10-Ball punkten, doch zum Sieg reichte es für das Schwerter Team nicht. Denn Dincer hatte mit 74:125 im 14.1 gegen Johns und Nölle in zwei Sätzen im 9-Ball gegen Aarts das Nachsehen.

In Straubing schien es tags darauf aber mit dem angepeilten Sieg zu klappen. Denn Dincer gewann glatt im 9-Ball, während sich Filler und Dalmatin jeweils in drei Sätzen im 8-Ball und 10-Ball durchsetzten. Nur Nölle musste sich im 14.1 (116:125) knapp geschlagen geben.

Jetzt lesen

Doch die daraus resultierende 3:1-Halbzeitführung reichte nicht zum Sieg. Nölle (9-Ball) und Dalmatin (8-Ball) unterlagen in zwei Sätzen. Zwar holte Dincer im 10-Ball sicher den vierten Zähler, aber ausgerechnet Joshua Filler musste sich erneut im 14.1 geschlagen geben – dabei hatte er doch vor wenigen Wochen in dieser Disziplin die Goldmedaille bei den Deutschen Einzelmeisterschaften geholt. Gegen Tobias Hoiß unterlag er mit 111:125 in der sechsten Aufnahme.

Damit bleiben die Schwerte mit nun acht Punkten auf dem fünften Platz – sieben Zähler hinter dem vorerst enteilten Spitzenreiter Dachau.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt