Riesentalent Kuckherm verstärkt den PBC Schwerte

2. Poolbillard-Bundesliga

SCHWERTE Neben der Rückkehr in die Staffel-Nord der 2. Poolbillard-Bundesliga kann der PBC Schwerte weitere positive Nachrichten vermelden: Mit Lars Kuckherm vom BSC Münster wird eines der größten Talente Deutschlands in der kommenden Saison für den PBC spielen.

von Von Jörg Krause

, 10.07.2009, 15:11 Uhr / Lesedauer: 2 min

16-Jähriger aus Münster

Zum einen steht die Mannschaft des PBC, und zudem kehren die Schwerter in die Nord-Staffel der 2. Liga zurück. Drei Spieler des Quartetts aus der abgelaufenen Saison, nämlich Sven Brunner, David Krewitt und Dominik Lorch, sind auch im Spieljahr 2009/10 für den PBC am Queue. Pedro Lourenco wird dann für den Ligakonkurrenten PBC Bork antreten. Seine Lücke konnten die Schwerter allerdings mehr als adäquat ausfüllen. Denn mit Lars Kuckherm

wird eines der größten Talente Deutschlands für den PBC spielen.

16-Jähriger aus Münster

Der 16-Jährige kommt vom BSC Münster, mit dem er den Aufstieg in die neugegründete Regionalliga schaffte. Er war nicht nur bester Spieler der abgelaufenen Oberliga-Saison, sondern stand bei den Deutschen-Jugendmeisterschaften im April sowohl im 14.1 als auch im 8-Ball und 9-Ball der B-Jugend jeweils im Finale. In letztgenannter Disziplin holte er auch den Titel - wie zuvor schon 2008 im 14.1.

Lars Kuckherm ist zudem amtierender Mannschafts-Europameister und lehrte bereits einigen etablierten Spielern auf diversen Turnieren das Fürchten. "Erfahrung und Konstanz muss man abwarten. Aber vom Potenzial her ist er der stärkste von uns", meint PBC-Vorstandsmitglied und Spielführer David Krewitt.

"Es hat gefunkt"

Wie kam der Kontakt zu Stande? "Er hat uns angesprochen", erzählt Krewitt. "Er wollte wegen der guten Jugendarbeit auf jeden Fall im Verband bleiben. Nach dem Abgang von Pepe kam uns das gelegen. Es hat auf Anhieb gefunkt." Also auch die zwischenmenschliche Seite scheint zu passen.

Die nächste positive Nachricht: Nachdem die Aufsteiger in die 2. Bundesliga mit Fortuna Berlin, Dresden, Fürstenfeldbruck und Denkendorf feststehen, ist der Weg für Schwerte nach einem Jahr mit weiten Auswärtsreisen im Süden zurück in die Nord-Staffel geebnet. Die vorläufige Staffel-Einteilung sieht den PBC in der Gruppe Nord zusammen mit Bork, Kamp-Lintfort, Geldern, Osnabrück, Bundesliga-Absteiger Hamburg, Berlin und Schipkau vereint.

Lesen Sie jetzt