Robert Hock hält Roosters auf Kurs

Eishockey

SCHWERTE Die Iserlohn Roosters bleiben im Kampf um die Play-offs in der Deutschen Eishockey Liga weiter auf Kurs. Die Sauerländer ergatterten beim 5:4-Sieg nach Verlängerung bei den Hannover Scorpions zwei ganz wichtige Punkte. Matchwinner war Robert Hock, der an vier der fünf Iserlohner Treffer direkt beteiligt war. Das Siegtor in der Verlängerung markierte der Kapitän per "Bauerntrick" sogar selbst.

von Von Jan Treibel

, 04.10.2009, 20:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Robert Hock von den Iserlohn Roosters.

Robert Hock von den Iserlohn Roosters.

Dabei hatte es in der ersten Hälfte des Spiels ganz und gar nicht nach einem Iserlohner Auswärtssieg ausgesehen. Gegen eine starke Scorpions-Defensive fanden die Roosters zunächst überhaupt kein Mittel. Stattdessen schossen die Hausherren durch Mitchell in Überzahl und Cottreau in Unterzahl schnell einen 2:0-Vorsprung heraus. Roosters drehen im Schluss-Drittel auf Hancock brachte die Gäste im Mittelabschnitt dann zwar auf 1:2 heran, doch postwendend stellte Kathan nach einem kapitalen Iserlohner Abwehrfehler den alten Abstand wieder her. Erst als Hock einen Ardelan-Hammer ins Tor abfälschte, wurde es wieder spannend.

Und im Schlussdrittel drehte sich das Spiel dann völlig: Michael Wolf besorgte in Überzahl den Ausgleich, ehe Jon Insana acht Minuten vor dem Ende die Gäste sogar das erste Mal in Führung brachte. Goc verhinderte den Iserlohner "Dreier", doch erneut Hock traf zum 5:4.Hannover Scorpions - Iserlohn Roosters 4:5 (2:0, 1:2, 1:2, 0:1) n.V.Tore: 1:0 (4:07) Mitchell, 2:0 (14:50) Cottreau, 2:1 (31:24) Hancock, 3:1 (32:18) Kathan, 3:2 (37:36) Hock, 3:3 (45:27) Wolf, 3:4 (52:11) Insana, 4:4 (58:36) S. Goc, 4:5 (64:22) HockZuschauer: 3327Strafminuten: 14:22

Lesen Sie jetzt