Routiniers führen Ergste zum Sieg / Schlappe für Holzen

Fußball: Kreisliga

Auch im Rückspiel hat es die Hennener Zweitvertretung geschafft, die SG Eintracht Ergste zu ärgern - und doch jubelte am Ende wieder der Tabellenführer, der statt 2:1 wie im Hinspiel nun sogar mit 3:1 siegte und sich auf seine Routiniers verlassen konnte.

SCHWERTE

, 28.03.2016, 19:25 Uhr / Lesedauer: 2 min
David Flamme erzielte seine Saisontore 30 und 31 für Ergste.

David Flamme erzielte seine Saisontore 30 und 31 für Ergste.

Kreisliga A Iserlohn SC Hennen 2 - SG Eintracht Ergste 1:3 (1:1)

Gerichtet haben es zwei Routiniers: David Flamme erzielte seine Saisontore 30 und 31, dazwischen wuchtete Dominik Buchwald eine Freistoß-Flanke von Tim Schöps zum 2:1-Führungstor in die Maschen (73.). Vor dem Wechsel hatten beide je einmal getroffen: Kurz nach einer viertelstündigen Spielunterbrechung wegen eines unwetterartigen Regen- und Hagelschauers schlug Benny Schöps einen Pass aus dem Mittelfeld, an den Flamme so gerade noch die Fußspitze bekam und den Ball so zum 1:0 ins Hennener Netz brachte. Doch mit einer der wenigen Offensivaktionen der ersten Halbzeit glich Benedikt Szameitat per Freistoßtor kurz vor der Pause aus.

Nach dem Wechsel spielten die „kleinen Zebras“ couragierter und waren ein unangenehmer Widersacher für den Spitzenreiter, der sich seinerseits viele Fehlpässe im Spielaufbau leistete. So war es kein Zufall, dass Buchwalds Führungstor nach einer Standardsituation fiel, nach der die Hennener aber direkt wieder hätten ausgleichen können – nein, sie hätten ausgleichen müssen. Doch mit einer Doppelchance scheiterte Benedikt Szameitat zunächst an Keeper Schneider und jagte den Nachschuss aus kurzer Distanz in die Wolken. Stattdessen war Flamme zehn Minuten später wieder zur Stelle – ebenfalls nach einem Freistoß, ebenfalls mit einem Kopfball, wobei der ansonsten starke Keeper Krause nicht gut aussah. 

TEAMS UND TORE Hennen: Jonas Krause, Karsten Schebesta, Marco Schniering, Björn Sagner, Marcel Rudzinski, Benedikt Szameitat, Tobias Senf, Timo De Vries (62. Tobias Pienkoß), Stefan Jonuschies, Marc May, Tobias Pusch (78. Christoph Röllecke).Ergste: Dustin Schneider, Dominik Buchwald (82. Timo Feist), Sven Erlinghagen, Robin Benner, Florian Ruß, Benny Schöps, David Flamme, Nils Dyckmanns (57. Oliver Rost), Daniel Pfennig, Marcel Arden (46. Tim Schöps), Marten Kaschke.Tore: 0:1 Flamme (29.), 1:1 Szameitat (42.), 1:2 Buchwald (73.), 1:3 Flamme (83.).

Kreisliga A Dortmund FC Brünninghausen 2 - TuS Holzen-Sommerberg 5:0 (0:0)

Gegen eine mit mehreren Spielern aus dem Westfalenliga-Kader aufgerüstete Brünninghauser Zweitvertretung hielt der TuS Holzen-Sommerberg bis zur Pause ein torloses Unentschieden, um dann noch mit 0:5 unterzugehen. „Eine Halbzeit lang hat die Mannschaft es sehr gut gemacht. Aber am Ende war deren Qualität zu hoch, und uns fehlten die Leute“, kommentierte TuS-Trainer Ingo Meyer die Partie.

Mit dem angeschlagenen Julian Lammert und Felix Schreiner, der studienbedingt schon länger nicht mehr trainiert, gab es nur zwei Wechselalternativen, die Meyer schon zu Beginn der zweiten Hälfte für den krankheitsgeschwächten Bristot und Kaymakci (Fleischwunde am Schienbein) bringen musste. Es folgte in der 57. Minute die Führung der Platzherren. „Ein Abseitstor“, so Meyer. Danach war aus Holzener Sicht nicht mehr viel zu holen.

TEAM UND TORE Holzen: Alexander Spörl, Florian Klose, Kevin Kozlowski, Alexander Willgeroth, Dennis Grochowski, David Störmer, Florian Tritt, David Bristot (46. Felix Schreiner), Furkan Kaymakci (46. Julian Lammert), Falk Trendelkamp, Clive Fernando.Tore: 1:0 (57.), 2:0 (63.), 3:0 (68.), 4:0 (81.), 5:0 (88.).

Lesen Sie jetzt