SC Hennen reist zum Spitzenreiter Neheim

Fußball: Lanesliga

Weil am vergangenen Sonntag der Pflichtsieg gegen Schlusslicht Haspe eingefahren worden ist, verspürt der SC Hennen für die Aufgabe in Neheim bei zehn Punkten Abstand zu den Abstiegsplätzen nicht den Druck des unbedingten Gewinnen-Müssens – erst recht nicht, weil es sich bei Gastgeber Neheim um den Tabellenführer handelt.

SCHWERTE

, 15.04.2016, 18:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
SC Hennen reist zum Spitzenreiter Neheim

Welf Alexander Wemmer (li.) und Jan Loos, hier gegen den Hasper SV, sind mit dem SC Hennen am Sonntag beim Tabellenführer SC Neheim zu Gast.

Fußball, Landesliga2 SC Neheim - SC Hennen Sonntag, 15.15 Uhr, Stadion Binnerfeld, 59755 Arnsberg

Am ersten Spieltag hatten die Neheimer eine Niederlage hinnehmen müssen, danach gingen sie mit der Ausnahme von vier Unentschieden stets als Sieger vom Platz.

Macht sich Stefan Kolatke trotzdem Hoffnungen, etwas Zählbares zu holen? Hennens Trainer ist skeptisch: „Ein Fünkchen Hoffnung hat man immer. Und ich will auch nicht so weit gehen, nur von Schadensbegrenzung zu sprechen. Aber unsere Chancen liegen im Minusbereich.“

Bei der Auflistung fehlender Spieler kommt Kolatke exakt auf ein Dutzend. Im Vergleich zum Vorsonntag fallen Nils Berg (Gelbsperre), Robert Wiesner (privat verhindert) und der fußverletzte Pascal Schepers aus. Dafür kehrt Lukasz Zorawik nach langer Verletzungspause in den Landesliga-Kader zurück. Fest zu diesem gehört nun Tim Keweloh, der aus der „Zweiten“ hochgezogen wurde.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Jugendfußball-Stadtmeisterschaften
Alkohol auf der Tribüne, Aggressivität auf dem Feld und am Ende sogar ein Polizeieinsatz