Schwerter Reiter treffen schweren Herzens eine Entscheidung

Reiten

Das große Turnier, das der Schwerter Reitverein Jahr für Jahr auf der Anlage Braß ausrichtet, erfreut sich einer großen Beliebtheit. In diesem Jahr aber kann es nicht stattfinden.

Schwerte

, 14.05.2020, 16:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Vereinsverantwortlichen hatten lange gehofft, haben nun aber Corona-bedingt doch absagen müssen: Auf der Reitanlage Braß gibt es in diesem Jahr kein Sommerreitturnier des ZRFV Schwerte.

Die Vereinsverantwortlichen hatten lange gehofft, haben nun aber Corona-bedingt doch absagen müssen: Auf der Reitanlage Braß gibt es in diesem Jahr kein Sommerreitturnier des ZRFV Schwerte. © ZRFV Schwerte

Der Vorstand des Zucht-, Reit- und Fahrvereins (ZRFV) Schwerte hatte lange die Hoffnung, das traditionelle Sommerreitturnier auf der Anlage Braß (Gut Kückshausen) trotz der Coronakrise veranstalten zu können. Nun aber haben die Vereinsverantwortlichen das für das letzte Juni-Wochenende geplante Turnier schweren Herzens abgesagt.

Zu hohe Auflagen der Behörden

„Aufgrund der hohen Auflagen der Behörden“, teilen die Schwerter Reiter mit, werde die auch überregional beliebte Veranstaltung nicht durchgeführt werden können. Ende Juni das Turnier ohne Zuschauer und unter strengsten Hygieneanforderungen durchzuführen, war für die Verantwortlichen nicht vorstellbar.

Auch ein Jugendturnier und das Hallenturnier Braun des ZRFV Schwerte fällt dem Virus zum Opfer.

Nach Lösungen gesucht, aber keine gefunden

„Für uns steht nicht nur der Sport im Vordergrund, sondern auch die Stimmung durch die Zuschauer und die gemeinsamen schönen Stunden. All das wäre nicht möglich. Auch die Möglichkeit für Sponsoren sich adäquat zu präsentieren, könnten wir nicht bieten. Wir haben lange überlegt und nach Lösungen gesucht, aber uns nun zu unserem großen Bedauern entschieden, in diesem Jahr kein Turnier zu veranstalten. Umso mehr freuen wir uns auf das nächste Jahr und die dann kommenden Turniere“, heißt es in der Mitteilung des Vereins an die Mitglieder.

Jetzt lesen

Der Trainingsbetrieb für die Reiter und ihre Pferde ist seit den Lockerungsmaßnahmen der NRW-Landesregierung in der vergangenen Woche allerdings wieder erlaubt.

Spring- und Dressurlehrgang in Kürze

In den nächsten Wochen sollen für die Mitglieder ein Springlehrgang bei Eva Deimel und ein Dressurlehrgang bei Peter Mannheims geben – es sollte also in naher Zukunft wieder geritten werden können.

Jetzt lesen

In den Genuss ihrer Turniere kommen die Schwerter dagegen in diesem Jahr leider nicht.

Lesen Sie jetzt