Schwimmen: Gold und deutsche Rekorde für Blömer

SCHWERTE Obwohl gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe, präsentierte sich die für die SG Ruhr schwimmende Schwerterin Marit Blömer (Altersklasse 25) bei den Südwestfälischen Meisterschaften "Lange Strecke" im Dortmunder Südbad in Top-Form. Blömer holte fünf Goldmedaillen und stellte zwei deutsche Altersklassenrekorde auf.

von Ruhr Nachrichten

, 16.03.2009, 17:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marit Blömer konnte mit ihrer Ausbeute zufrieden sein.

Marit Blömer konnte mit ihrer Ausbeute zufrieden sein.

Über 200m Rücken verbesserte sie mit 2:27,89 min die seit mehr als zehn Jahren bestehende Bestmarke um zweieinhalb Sekunden und scheiterte damit nur um eine knappe Sekunde an der Pflichtzeit für die Deutschen Meisterschaften in der Offenen Klasse.

Über 400m Freistil holte Blömer zwar in 4:39,55 min Gold, war mit dieser Zeit aber nicht zufrieden. Deutlich besser lief es dagegen über die 400m Lagen: In 5:14,14 min holte sie auch hier Gold und unterbot die Pflichtzeit für die Deutschen Meisterschaften der Offenen Klasse.

Ein gelungenes Wettkampf-Wochenende Sehr zufrieden mit sich konnte die Schwerterin auch über 200m Schmetterling sein, denn mit 2:33,37 min war sie so schnell wie seit zehn Jahren nicht mehr. Eine weitere Goldmedaille fischte Marit Blömer über 800m Freistil aus dem Wasser. Mit 9:27,06 min verbesserte sie den deutschen Altersklassenrekord um mehr als sechs Sekunden - ein weiteres Glanzlicht eines rundherum gelungenen Wettkampf-Wochenendes.

Lesen Sie jetzt