Serie: Der VfL ist traditionell breit aufgestellt

Jugendfußball im Check

Über Nachwuchsschwund beklagt sich beim VfL Schwerte niemand. Drei Teams spielen überkreislich, insgesamt gibt es 13 Mannschaften. Die Verantwortlichen wissen, dass sie einen bestimmten Vorteil gegenüber anderen Schwerter Vereinen haben. Trotzdem hat man auch am Schützenhof noch einen großen Wunsch offen.

SCHWERTE

von Carlo Schmitz

, 26.08.2014, 19:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der VfL Schwerte hat keine Nachwuchsprobleme, der Zulauf in allen Altersklassen ist ungebrochen.

Der VfL Schwerte hat keine Nachwuchsprobleme, der Zulauf in allen Altersklassen ist ungebrochen.

Jetzt lesen

Doch auch unabhängig von eventuellen Aufstiegsfeiern ist man beim VfL zufrieden mit der Gesamtsituation im Bereich des auf Kreisebene kickenden Nachwuchs: „Unsere D2 spielt in der ersten Kreisklasse, die C2 ebenfalls. Das läuft insgesamt schon gut so“, lobt Rosigkeit. Einzig die Identifikation zwischen Eltern und Verein könnte besser sein: „Ein Wir-Gefühl und etwas mehr Beteiligung seitens der Eltern unserer Jugendspieler wären toll. Das läuft bei Vereinen wie Geisecke oder Ergste ganz anders ab. Das gilt es bei uns zu verbessern“.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt